40.000
Aus unserem Archiv
Wien

Lösbare Europacup-Aufgaben für Frauen-Teams

dpa

Die vier Clubs der Handball-Bundesliga stehen in den Europacup-Viertelfinals der Frauen vor lösbaren Aufgaben.

Im Wettbewerb der Pokalsieger trifft der VfL Oldenburg auf HC Naisa-Nis aus Serbien und hat im Rückspiel Heimrecht. Auch Bayer Leverkusen hat im EHF-Cup in ZRK Kikinda einen serbischen Gegner und muss zuerst auswärts antreten. Im Challenge Cup hat der Buxtehuder SV mit ES Besancon aus Frankreich die größte Herausforderung zu meistern. Und Frisch Auf Göppingen spielt im gleichen Wettbewerb gegen Podatkova- Istil aus der Ukraine. Das ergab die Auslosung in Wien. Spieltage sind 13./14. und 20./21. März.

Mit Erleichterung haben Oldenburgs Handballerinnen auf ihr Los reagiert. «Gut, dass wir zuerst auswärts spielen», sagte Trainer Leszek Krowicki, «gut ist auch, dass wir den Top-Favoriten Zvenigorod und Metz aus dem Weg gegangen sind. Aber natürlich ist auch HC Naisa- Nis eine sehr starke Mannschaft.» Die Serbinnen, im Vorjahr Zweite ihrer Meisterschaft, hatten 2007 den Challenge Cup gewonnen. Ein Jahr darauf war dies den Oldenburgerinnen gelungen.

In Göppingen wurde eher über die beschwerliche Reise zum Hinspiel als über die Stärke des Kontrahenten Podatkova-Istil geklagt. «Ein Alptraum, wir müssen in die Ukraine. Das ist von der Anreise und der Logistik her das Schlimmste, was wir hätten kriegen können», sagte Geschäftsführer Thomas Pientka und kündigte an: «Wir müssen mal überlegen, ob wir denen nicht das Heimrecht abkaufen und zweimal zu Hause spielen.»

Der Buxtehuder SV hat den Hinspiel-Termin bereits festgelegt. Der Bundesliga-Fünfte empfängt die Französinnen, die 2003 das Finale im Pokalsieger-Wettbewerb erreicht hatten, am 13. März (16.30 Uhr).

Handball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix