40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Kiel wieder in der Erfolgsspur: 36:30 bei Burgdorf

dpa

Champions League-Sieger THW Kiel hat sich vier Tage nach der ersten Pflichtspielniederlage seit elf Monaten standesgemäß mit einem Sieg in der Handball-Bundesliga zurückgemeldet.

Sprungwurf
Der Kieler Daniel Narcisse wirft auf das Tor von Hannover-Burgdorf.
Foto: Lukas Schulze – DPA

Der deutsche Meister und Pokalsieger, der am vergangenen Wochenende das Finale der Club-Weltmeisterschaft in Doha mit 23:28 gegen Atletico Madrid verloren hatte, setzte sich in der Liga mit 36:30 (20:17) im Nordderby beim TSV Hannover-Burgdorf durch.

Bester Werfer beim in der deutschen Eliteliga nunmehr seit dem 24. Mai 2011 ungeschlagenen THW war der neuverpflichtete Isländer Gudjon Valur Sigurdsson mit neun Toren, bei Hannover traf der Däne Morten Olsen mit elf Treffern am besten. Kiel setzte erstmals den schwedischen Neuzugang Niclas Ekberg ein, der in den wenigen Minuten noch keine Akzente setzen konnte. Der 23 Jahre alte Rechtsaußen hatte bislang keine Spielgenehmigung.

Wie der THW bleiben auch die Füchse Berlin in der neuen Saison ungeschlagen. Mit dem 29:26 (9:12)-Zittersieg gegen FA Göppingen feierte der Hauptstadtclub den dritten Sieg im dritten Spiel und ist nun dank des besseren Torverhältnisses Tabellenführer vor den punktgleichen Rhein-Neckar-Löwen und der HSG Wetzlar. Vor 6186 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle erzielte Neuzugang Konstantin Igropulo (9/3) die meisten Tore für den Champions League-Teilnehmer, der sich lange Zeit sehr schwertat.

Die Löwen bezwangen TuS N-Lübbecke mit 24:19 (12:8), Wetzlar gab dem TV Großwallstadt knapp mit 26:25 (15:14) das Nachsehen. Den klarsten Sieg des Abends landete die SG Flensburg-Handewitt mit einem 39:24 (19:11) über HBW Balingen-Weilstetten.

Handball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix