40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » HSV-Handballer schlagen Füchse - Kiel auf Platz zwei
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    HSV-Handballer schlagen Füchse – Kiel auf Platz zwei

    Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben erneut ein sportliches Lebenszeichnen gesendet. Gegen die Füchse Berlin setzten sich die Hanseaten vor 6013 Zuschauern mit 36:29 (19:12) durch.

    HSV-Heimsieg
    Hamburgs Adrian Pfahl jubelt nach einem Treffer gegen die Füchse Berlin.
    Foto: Daniel Reinhardt - dpa

    Hamburg (dpa) - Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben erneut ein sportliches Lebenszeichnen gesendet. Gegen die Füchse Berlin setzten sich die Hanseaten vor 6013 Zuschauern mit 36:29 (19:12) durch.

    Durch den vierten Sieg in Serie festigte der finanziell angeschlagene Club mit 23:11 Punkten den fünften Tabellenplatz. Beste Werfer des Spiels waren der Hamburger Adrian Pfahl (9) sowie Petar Nenadic (9/2) für Berlin.

    Vor der Partie hatte sich HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek an das Publikum gewandt und um weitere Unterstützung für die Mannschaft geworben. Hauptgeldgeber Andreas Rudolph will sich nach Informationen des Norddeutschen Rundfunks am Donnerstag zu einem weiteren Engagement äußern.

    Der THW Kiel verbesserte sich auf den zweiten Tabellenplatz. Gegen den HBW Balingen-Weilstetten gab es für den Titelverteidiger in der mit 10 285 Zuschauern ausverkauften Sparkassen-Arena einen ungefährdeten 38:28(17:11)-Heimsieg. Niclas Ekberg steuerte als bester Werfer elf Treffer für den THW bei. Für die Gäste erzielte Olivier Nyokas sieben Tore. In der Tabelle beträgt der Rückstand der Kieler (26:6 Punkte) auf Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen (30:2) vier Zähler.

    Homepage Handball Bundsliga

    Homepage Füchse Berlin

    Homepage HSV Handball

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix