40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » HSV festigt Rang zwei mit 33:25 gegen Kopenhagen
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    HSV festigt Rang zwei mit 33:25 gegen Kopenhagen

    Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat in der Champions-League-Gruppe C Platz zwei gefestigt. Die Hanseaten siegten in ihrem letzten Heimspiel der Gruppenphase 33:25 (14:15) gegen den FC Kopenhagen Handbold.

    Ohne die verletzten Außenspieler Torsten Jansen (Muskelfaserriss) und Stefan Schröder (Mittelhandbruch) hatten die Norddeutschen in der ersten Hälfte große Mühe mit dem dänischen Vizemeister, standen zu defensiv und ließen die Gäste gewähren. Zwanzig Minuten benötigte der HSV, um sich nach dem 2:1 die Führung zurückzuerobern (12:11).

    Die 4200 Zuschauer in der ausverkauften Sporthalle Hamburg sahen eine nicht hochklassige, aber ausgeglichene Partie, in der Matthias Flohr Jansen als Linksaußen vertrat und mit sechs Toren zum erfolgreichsten Schützen der Gastgeber avancierte. Nach dem Wiederbeginn schwächte sich der HSV mit einer doppelten Unterzahlsituation selbst und lag in der 41. Minute erstmals mit zwei Treffern in Front (21:19), bevor sich das Team von Trainer Martin Schwalb auf 29:22 absetzte (52. Minute). Hamburgs Schlussmann Per Sandström bot eine überzeugende Leistung, bei Kopenhagen gefiel der frühere Flensburger Erlend Mamelund mit sieben Treffern.

    Im abschließenden Gruppenspiel muss der HSV (14:4 Punkte) am 7. März (18.00 Uhr) zum Tabellen-Dritten Croatia Zagreb (12:4) reisen und seinen zweiten Platz verteidigen, um im Achtelfinal-Rückspiel Heimrecht zu genießen. Königsklassen-Titelverteidiger BM Ciudad Real (16:0) steht unangefochten als Staffelsieger fest.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix