40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » HSV & Augsburg stolpern im Pokal - 14 Bundesligisten weiter
  • Aus unserem Archiv

    HSV & Augsburg stolpern im Pokal – 14 Bundesligisten weiter

    Der Hamburger SV und der FC Augsburg scheitern als erste Bundesligisten in der ersten Pokalrunde. 13 Erstligisten sind dagegen weiter - gleichwohl wartet auf die meisten Clubs bis zum Saisonstart in einer Woche noch einige Arbeit.

    Blamage
    Der Hamburger SV blamierte sich im Pokal bei Drittligist VfL Osnabrück.
    Foto: Friso Gentsch - dpa

    Berlin (dpa). Der Hamburger SV hat sich im DFB-Pokal gegen zehn Drittliga-Kicker des VfL Osnabrück blamiert, der FC Augsburg ist beim Drittligisten 1. FC Magdeburg gestolpert.

    Pokal-Aus
    Der Hamburger SV blamierte sich im Pokal bei Drittligist VfL Osnabrück.
    Foto: Friso Gentsch - dpa

    Während sich die anderen 13 Bundesligisten bei ihren Erstrunden-Auftritten schadlos hielten, schieden der HSV und der FCA als erste Erstliga-Clubs aus. Die Norddeutschen verloren trotz 72-minütiger Überzahl mit 1:3 (0:1) in Osnabrück und stehen vor dem Saisonstart gehörig unter Druck. Augsburg unterlag durch späte Tore 0:2 (0:0) in Magdeburg.

    2:0
    Marc Heider feiert das 2:0 für Osnabrück.
    Foto: Friso Gentsch - dpa

    Champions-League-Starter RB Leipzig hatte dagegen beim 5:0 (1:0) bei Verbandsliga-Aufsteiger Sportfreunde Dorfmerkingen keine große Mühe. Hannover 96 drehte ein 0:1 gegen den Regionalligisten Bonner SC noch in ein 6:2 (1:1) und schaffte den Sprung in die zweite Runde. Dort steht auch der VfL Wolfsburg, der beim 1:0 (0:0) gegen den Regionalligisten Eintracht Norderstedt allerdings deutlich mehr Mühe als erwartet hatte. Stuttgart setzte sich am Abend in Cottbus erst im Elfmeterschießen durch.

    Sportfreunde Dorfmerkingen - RB Leipzig
    Die Leipziger gaben sich gegen die Sportfreunde aus Dorfmerkingen keine Blöße.
    Foto: Daniel Maurer - dpa

    1. Runde im DFB-Pokal

    Sport
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix