40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Hannover bleibt Spitzenreiter – Auch Berlin verlustpunktfrei

dpa

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt in der Handball-Bundesliga vorerst das Maß der Dinge.

Kai Häfner
Hannover-Burgdorfs Kai Häfner bleibt mit seinem Team auch im fünften Spiel verlustpunktfrei.
Foto: Silas Stein – dpa

Die weiter ungeschlagenen Niedersachsen feierten im Topspiel mit dem 32:30 (13:17) gegen den SC Magdeburg ihren fünften Sieg und machten mit nunmehr 10:0 Punkten den besten Saisonstart in der Vereinsgeschichte perfekt. „Das darf man ein bisschen genießen, denn es kommt nicht alle Tage vor“, sagte Nationalspieler Kai Häfner. Bester Werfer beim Sieger war Casper Ulrich Mortensen mit neun Treffern.

Auch die Füchse Berlin sind weiter ohne Verlustpunkt. Der Hauptstadtclub kam beim knappen 30:28 (16:16) bei Aufsteiger TV Hüttenberg zum dritten Saisonsieg im dritten Spiel. Allerdings hatte der Favorit mehr Schwierigkeiten als erwartet und durfte erst nach einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit den Erfolg bejubeln. Treffsicherste Schützen für Berlin waren Torjäger Petar Nenadic mit acht Toren und Nationalspieler Fabian Wiede (5).

Die hoch gehandelte MT Melsungen kam trotz der Treffsicherheit von Nationalspieler Julius Kühn (8 Tore) beim TBV Lemgo nicht über ein 26:26 (12:13) hinaus, bleibt mit 7:3 Zählern aber weiter oben dran. Der TVB Stuttgart gewann sein Heimspiel gegen den Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen mit 25:22 (13:12).

Handball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix