40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Handball-Nationalspieler planen Spieler-Vertretung
  • Aus unserem Archiv
    Leipzig

    Handball-Nationalspieler planen Spieler-Vertretung

    Nationalspieler Johannes Bitter hat die Gründung einer deutschen Handball-Spielerorganisation angekündigt.

    «Es stimmt, dass wir die Planungen vorantreiben. Eine Handballspielerorganisation als Fixpunkt für alle weiblichen und männlichen Lizenzspieler wird kommen», sagte der Torwart des Bundesligisten HSV Hamburg in einem auf dem Internet-Portal «handball-world.com» veröffentlichten Interview. «Fakt ist, dass der Körper das Kapital des Sportlers ist. Und zurzeit wird damit nicht sehr sorgsam umgegangen.»

    Sein ebenfalls bei der Planung engagierter Club- und Auswahlkollege Torsten Jansen betonte: «Zurzeit sind wir Sportler doch das schwächste Glied in einer Kette und müssen funktionieren. Es ist höchste Zeit, dass wir selbst Verantwortung für das übernehmen, was mit uns passiert.» Laut Jansen ist eine Vertretung der Aktiven in den entscheidenden Gremien des Deutschen Handballbundes DHB und des Ligaverbandes HBL «sowie auch international, die die Interessen der Spieler wahrnimmt und schützt», dringend notwendig.

    In anderen Sportarten und Ländern gibt es bereits funktionierende Aktivenorganisationen, in Deutschland bei den Fußballern und Basketballern, in Dänemark bei den Handballern und selbst in den USA werden die Basketballer innerhalb der NBA von einer Organisation vertreten. «Wir arbeiten mit viel Leidenschaft und Herzblut an einem starken und operationsfähigen Organ, welches die Sportler in ihren Rechten und Pflichten berät, unterstützt und zusammenführt», sagte Bitter. Die Pläne seien so weit gereift, dass «es vielleicht schon vor Saisonbeginn Ende August Konkreteres zu berichten gibt.»

    In den letzten Jahren hatte es zahlreiche Diskussionen um die Entzerrung der Spielpläne gegeben, bisher aber ohne Erfolg. Spieler aus Top-Clubs, die zudem noch in der Nationalmannschaft agieren, kommen pro Saison auf bis zu 50 Spiele und mehr. «Während der Saison haben wir kaum einen freien Tag, sehr selten zwei freie Tage am Stück und nie ein freies Wochenende. Gerade durch den vollen internationalen Kalender ist die Situation im Handball extremer als in vielen anderen Sportarten», sagte Bitter.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix