40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Hamilton rechnet mit schnellen Red-Bull-Rivalen
  • Aus unserem Archiv
    Singapur

    Hamilton rechnet mit schnellen Red-Bull-Rivalen

    WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton rechnet beim Formel-1-Nachtrennen in Singapur nicht nur mit Ferrari. „Red Bull wird schnell sein“, sagte der 32 Jahre alte Mercedes-Pilot bei der Pressekonferenz im Fahrerlager des 14. Grand Prix in dieser Saison.

    Lewis Hamilton
    Mercedes-Pilot Lewis Hamilton führt das WM-Klassement an.
    Foto: Wong Maye-E - dpa

    Er sei aber nach Singapur gekommen, um zu attackieren, betonte Hamilton, der mit zwei Siegen nach der Sommerpause die Führung in der Gesamtwertung von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel zurückerobert hat. Hamilton hat drei Punkte Vorsprung auf seinen deutschen Widersacher.

    Dieser gilt als einer der Topfavoriten auf den Sieg in Singapur, der enge Stadtkurs kommt dem Ferrari entgegen. Mercedes hat wegen eines längeren Radstandes eher Probleme auf derartigen Strecken, zudem fehlen die Passagen, um die Motorenpower ausspielen zu können. Erfolgreichstes Team mit drei Siegen und insgesamt zehn Podestplätzen in Singapur ist allerdings Red Bull. Max Verstappen und Daniel Ricciardo peilen mindestens einen Platz auf dem Podium an.

    Mitentscheidend für alle im Kampf um den Sieg am Sonntagabend Ortszeit (20.00 Uhr/14.00 Uhr MESZ) wird die Startposition sein. In sieben der bisher neun Rennen in dem asiatischen Stadtstaat gewann der Fahrer, der auch die Pole Position in der Qualifikation geholt hatte. „Die Autos sind noch breiter, das Qualifying ist einer der Schlüssel“, bekräftigte Hamilton.

    Zeiptlan

    Formel-1-Fahrerfeld

    Regeländerungen zur Saison 2017

    Fahrerwertung

    Informationen zum Mercedes

    Informationen zum Ferrari

    Homepage Sebastian Vettel

    Hülkenberg bei Twitter

    Wehrlein bei Twitter

    Homepage Lewis Hamilton

    Sport
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix