40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Füchse starten mit Sieg in Gruppenphase des EHF-Pokals
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Füchse starten mit Sieg in Gruppenphase des EHF-Pokals

    Die Berliner Füchse haben den ersten Schritt zum Finalturnier um den EHF-Pokal der Handballer Mitte Mai in Berlin gemacht. Die Hauptstädter starteten mit einem 30:27 (14:13) gegen Chambery Savoie aus Frankreich in der Gruppenphase.

    Fredrik Petersen
    Fredrik Petersen war mit acht Treffern bester Berliner.
    Foto: Marius Becker – DPA

    Fredrik Petersen mit acht und Konstantin Igropulo mit sieben Toren sorgten als beste Berliner Werfer für den verdienten Auftaktsieg auf internationalem Parkett.

    Die Füchse begannen vor 5746 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle konzentriert und zielstrebig. In den ersten 15 Minuten stoppte die Berliner Abwehr häufig die Angriffe der Franzosen und konterte gefällig. Nach der 8:5-Führung der Gastgeber änderte sich das Bild. Chambery fand besser in die Partie hinein und ging nach einer 4:0-Serie mit 9:8 in Führung.

    Torhüter Silvio Heinevetter verhinderte mit glänzenden Paraden einen höheren Rückstand. Da die Berliner aus dem Rückraum zunehmend mehr Gefahr entwickelten, gingen sie dennoch mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Im zweiten Abschnitt lagen die Füchse angetrieben durch den überragenden Russen Igropulo meist vorn. Ganz abschütteln ließen sich die Franzosen aber nicht. Erst gegen Ende des Spiels konnten sich die Berliner absetzen.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix