40.000
Aus unserem Archiv

Frings bei Darmstadt 98 freigestellt

Torsten Frings ist seinen ersten Job als Cheftrainer nach nicht einmal einem Jahr wieder los. Nach elf Spielen ohne Sieg zog Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 die Notbremse und stellte den Ex-Nationalspieler frei.

Torsten Frings
Muss nach elf Spielen ohne Sieg beim SV Darmstadt 98 gehen: Trainer Torsten Frings.
Foto: Sebastian Kahnert – dpa

Darmstadt (dpa) – Die siebte Saisonniederlage mit dem SV Darmstadt 98 war für Torsten Frings letztlich eine zu viel. Einen Tag nach dem 0:1 (0:1) im Kellerduell bei Erzgebirge Aue wurde 41-Jährige als Trainer des Fußball-Zweitligisten freigestellt. Das teilte der Bundesliga-Absteiger am Samstag mit.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, weil wir Torsten Frings fachlich und menschlich außerordentlich schätzen. Nach intensiver Analyse der aktuellen sportlichen Entwicklung sind wir aber zu der Auffassung gelangt, diesen schmerzhaften Schritt vollziehen zu müssen“, sagte Vereinspräsident Rüdiger Fritsch.

Damit endet die erste Station des 79-maligen Nationalspielers als Cheftrainer nach nicht einmal einem Jahr. Am 27. Dezember 2016 hatte Frings die Darmstädter als Nachfolger von Norbert Meier übernommen. Trotz einiger beachtlicher Resultate konnte der ehemalige Bundesliga-Profi von Werder Bremen, Borussia Dortmund und Bayern München den Bundesliga-Abstieg der Darmstädter nicht mehr verhindern.

Eine Klasse tiefer rutschten die „Lilien“ nach einem guten Saisonstart mit zehn Punkten aus vier Spielen bis zum Ende der Vorrunde jedoch bis auf den Relegationsplatz ab. Nun zog der Verein die Konsequenzen aus der Talfahrt und trennte sich von dem gebürtigen Westfalen.

Neben Frings, der unter anderen Weltmeister Kevin Großkreutz nach Darmstadt locken konnte, wurde auch dessen Co-Trainer Björn Müller mit sofortiger Wirkung freigestellt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Im ersten Spiel der Rückrunde treten die Darmstädter am nächsten Sonntag (13.30 Uhr) bei der SpVgg Greuther Fürth an. Die Franken liegen mit einem Punkt weniger einen Platz hinter den Südhessen.

Vereinsmitteilung

Fußball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix