40.000
Aus unserem Archiv
Flensburg

Flensburg vor Einzug ins EHF-Pokal-Halbfinale

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt steht mit einem Bein im Halbfinale des EHF-Pokals. Im Viertelfinal-Hinspiel setzten sich die Norddeutschen gegen RK Celje mit 33:29 (15:12) durch.

Gegen den Champions-League-Sieger von 2004 vergab der Bundesligist vor allem in der ersten Hälfte zu viele Chancen und hätte höher gewinnen müssen. SG-Trainer Per Carlèn hatte fünf bis sieben Tore Vorsprung gefordert als gute Ausgangslage für das Rückspiel. Bester Werfer vor rund 3500 Zuschauern in der Campushalle war für Flensburg Alexander Petersson mit acht Treffern, für Celje war Eduard Koksarov elfmal erfolgreich. Das Rückspiel bestreiten die Teams am 3. April in Slowenien.

Gegen den slowenischen Serienmeister begannen die Flensburger konzentriert und führten schnell mit 6:3. Das Team von Celje-Trainer Zvonimir Serdarusic blieb oft in der aggressiven Abwehr der SG hängen. Flensburg zeigte Einsatz, ließ aber zu viele Möglichkeiten aus, um gegen die zunächst harmlosen Gäste zur Halbzeit höher zu führen. Serdarusic, Ex-Coach des THW Kiel, musste sich von den Flensburger Fans immer wieder Schmährufe anhören. Hintergrund ist die Bestechungsaffäre um den deutschen Rekordmeister aus Kiel, in die auch Serdarusic verwickelt sein soll.

Den Start in Hälfte zwei verschlief Flensburg völlig. Die Slowenen dagegen wurden stärker und gingen mit 22:20 in Führung (42. Minute). Doch Flensburg kam zurück und siegte verdient.

Handball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix