40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Finale gegen Blomberg: Bayer vor neuntem Sieg
  • Aus unserem Archiv
    Riesa

    Finale gegen Blomberg: Bayer vor neuntem Sieg

    Die Handball-Frauen von Bayer Leverkusen haben ihren neunten DHB-Pokalgewinn vor Augen. Der Rekordsieger feierte beim Final Four in Riesa im Halbfinale einen 31:21 (15:11)- Sieg gegen den Buxtehuder SV. Im Finale treffen die Leverkusenerinnen an auf ProVital Blomberg-Lippe.

    Das Team aus Ostwestfalen war zuvor durch einen 29:27 (12:11)-Erfolg über den FHC Frankfurt/Oder erstmals ins Pokalendspiel eingezogen. Vor rund 500 Zuschauern in der erdgas Arena waren Nationaltorhüterin Clara Woltering und Heike Ahlgrimm (8) beste Leverkusener Spielerinnen. Für Buxtehude warf Diane Lamein (10/5) die meisten Tore. Im ersten Halbfinale hatten bei Frankfurt/Oder die Auswahlspielerinnen Franziska Mietzner (10/3) und Christine Beier überzeugt, während im Team von Blomberg-Lippe Sabrina Neukamp (7) und Michaela Seiffert (7/1) herausragten.

    Riesa ist nach 13 Jahren zum letzten Mal Gastgeber für die DHB- Pokalendrunde. Ab kommendem Jahr ermitteln die Frauen ihren Cupsieger in Göppingen. Premiere für die Veranstaltung in der EWS Arena ist am 21./22. Mai 2011. «Wir haben ein tolles Gesamtpaket, eine sehr schöne Halle und einen Dreijahresvertrag», sagte Kay-Sven Hähner, stellvertretender Vorsitzender des Ligaverbandes HBVF.

    Drei Tage nach dem Erreichen des Playoff-Halbfinales um die deutsche Meisterschaft stellte Leverkusen im Pokal-Semifinale zeitig die Weichen auf Sieg. Nach dem 1:2 (2.) zog das Team von Trainerin Renate Wolf vor allem Dank zahlreicher Kontertore unwiderstehlich bis auf 9:3 (15.) davon. Buxtehude, Finalist im europäischen Challenge Cup, mühte sich anschließend redlich, kam aber nie näher als auf drei Tore heran. Beim 24:13 in der 41. Minute für Leverkusen war die Partie entschieden.

    Weit spannender verlief das erste Halbfinale. Weder Blomberg noch Frankfurt/Oder konnten sich klare Vorteile verschaffen. Erst in den letzten fünf Minuten erkämpfte sich Blomberg durch drei Treffer hintereinander mit dem 27:25 (58.) den nötigen Vorsprung für den Erfolg. «Da ist ein Quäntchen Glück entscheidend, vielleicht auch Abgeklärtheit. Das ist das erste Finale für Blomberg, und darauf sind wir stolz», sagte Trainer Andre Fuhr.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix