40.000
Aus unserem Archiv
Istanbul

FC Bayern verpasst Überraschung: 67:74 gegen Fenerbahce

Die Basketballer des FC Bayern München haben eine Überraschung zum Start in die Euroleague verpasst. Das Team von Trainer Svetislav Pesic verlor seine Auftaktpartie nach einem Einbruch in den letzten elf Minuten mit 67:74 (39:30) beim türkischen Topclub Fenerbahce Istanbul.

Korbwurf
Alex Renfroe (M) punktet gegen die Abwehr der Istanbuler Pero Antic (r) und Nikola Kalinic (l).
Foto: Tolga Bozoglu – dpa

Alex Renfroe und Nihad Djedovic mit jeweils 14 Punkten waren die besten Werfer für die Gäste. Auf Seiten der Hausherren zeigte sich Luigi Datome (15) am treffsichersten.

Der deutsche Vize-Meister gab zunächst einen 15-Punkte-Vorsprung aus der Hand und später noch einmal eine Führung von zwölf Zählern. Mit einem starken Start ins vierte Viertel gingen die Gastgeber dann selbst in Front und stellten dabei ihre Qualität unter Beweis. Die Bayern, die Fenerbahce lange Zeit auf Augenhöhe begegneten, erzielten im Schlussabschnitt nur noch acht Zähler und mussten nach der Liga-Heimpleite gegen Bonn die zweite Niederlage in Serie hinnehmen.

Die Münchner haben es in der Euroleague-Gruppe A neben Fenerbahce auch mit Titelverteidiger Real Madrid, Chimki Moskau, Roter Stern Belgrad und dem französischen Außenseiter Straßburg IG zu tun. Bereits am Donnerstag wartet in eigener Halle mit Khimki Moskau die nächste Herausforderung auf den FC Bayern, der dann bereits unter Druck steht. Die besten vier Teams jeder Sechsergruppe erreichen die Phase der Top 16. Meister Brose Baskets Bamberg hatte am Tag zuvor mit 71:76 bei Unicaja Málaga ebenfalls sein Auftaktspiel verloren.

Gruppen und Wettkampfformat der Euroleague

Bayern auf Euroleague-Seite

Euroleague-Tabellen

Basketball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix