40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Eurochallenge-Aus für Frankfurt – ALBA siegt

dpa

Die Frankfurt Skyliners verpassten in der Eurochallenge trotz eines 72:60 (35:38) gegen den ukrainischen Vertreter Chimik Juschni den Sprung in die Zwischenrunde, weil zuvor Maccabi Haifa bei den Letten von BK Ventspils klar mit 62:99 (29:56) verloren hatte.

Damit ist die Basketball-Bundesliga im kommenden Jahr nur noch mit zwei Clubs im Europapokal vertreten. Ventspils sicherte sich Platz eins in der Gruppe B, während der direkte Vergleich mit Haifa gegen die Frankfurter sprach. Bester Werfer bei den Skyliners, die trotz drei Siegen ausschieden, war Spielmacher DaShaun Wood mit 18 Punkten.

Damit sind aus Deutschland in der zweiten Gruppenphase nur noch ALBA Berlin und die BG Göttingen im Eurocup dabei. Die EWE Baskets Oldenburg im Eurocup und die Telekom Baskets Bonn in der Eurochallenge hatten schon vor dem letzten Spieltag keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

Etwas Selbstvertrauen tankte derweil ALBA Berlin im Eurocup. Drei Tage nach der Blamage von Bamberg, wo die Berliner in der Bundesliga die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte kassiert hatten, gewann das Team des stark in die Kritik geratenen Trainers Luka Pavicevic bei den Russen von Krasnje Krylia Samara mit 72:68 (38:27). Damit schloss ALBA die Vorrunde damit ohne Niederlage ab. Bester Werfer bei den Berlinern, die zahlreiche Stammspieler geschont hatten, war Bryce Taylor mit 22 Punkten.

Niederlagen im Eurocup gab es für die BG Göttingen und die EWE Baskets Oldenburg. Die bereits für die Zwischenrunde qualifizierten Göttinger verloren bei Besiktas Istanbul nach Verlängerung mit 86:91 (79:79, 39:44). Oldenburg unterlag daheim gegen Le Mans mit 71:73 (41:38) und kassierte damit die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. In der Eurochallenge verloren die Telekom Baskets Bonn bei KK Novo Mesto in Slowenien mit 65:70 (32:39). Die Rheinländer hatten schon zuvor alle Chancen auf ein Weiterkommen eingebüßt.

Basketball News
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix