40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » dpa-Nachrichtenüberblick Sport
  • Aus unserem Archiv

    dpa-Nachrichtenüberblick Sport

    Ermittlungen gegen Podolski eingestellt

    Köln (dpa) - Gegen Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski wird nicht mehr wegen des Verdachts der Nötigung ermittelt. Die Ermittlungen seien mangels Tatverdachts eingestellt worden, sagte Oberstaatsanwalt Günther Feld der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Köln. Podolski war vorgeworfen worden, in der Kölner Innenstadt fast einen Rentner und dessen Frau angefahren zu haben. Dabei soll er angeblich gesagt haben: «Das nächste Mal fahre ich dich um.» Nach einer Überprüfung sagte Feld dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Freitag) aber: «Der Sachverhalt hat sich nicht so dramatisch dargestellt.»

    FIFA: Alle Spieler Nordkoreas im Teamquartier

    Johannesburg (dpa) - Die FIFA hat Gerüchte über eine angebliche Flucht von vier Spielern Nordkoreas aus dem Teamquartier dementiert. Alle 23 Akteure des WM-Außenseiters seien im Hotel anwesend, betonte FIFA-Mediendirektor Nicolas Maingot am Freitag in Johannesburg. Dies habe der für die Asiaten bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika zuständige Media-Officer auf Anfrage mehrfach bestätigt. Nach der ersten Partie Nordkoreas waren in mehreren internationale Medien Spekulationen geäußert worden, dass sich vier Akteure von ihrer Mannschaft abgesetzt hätten, um politisches Asyl zu beantragen.

    Mexikos Stürmer Vela fällt verletzt aus

    Polokwane (dpa) - Mexiko muss bei der Fußball-WM im letzten Gruppenspiel gegen Uruguay wohl auf Carlos Vela verzichten. Der 21 Jahre alte Stürmer des FC Arsenal erlitt beim 2:0-Sieg der Mexikaner am Donnerstagabend über Frankreich eine Verletzung am rechten Oberschenkel und musste in der 31. Minute ausgewechselt werden. Coach Javier Aguirre teilte nach Ende des Spiels in Polokwane mit, dass Vela mit ziemlicher Sicherheit im nächsten Spiel fehlen wird.

    Argentinier Ardiles will Australien-Coach werden

    Johannesburg (dpa) - Die Kandidatenliste für den freiwerdenden Posten als australischer Fußball-Nationalcoach wird immer länger. Als weiterer Bewerber meldete am Freitag der Argentinier Osvaldo Ardiles sein Interesse an. «Ich habe schon immer eine Nationalmannschaft trainieren wollen, also wäre es großartig, wenn es klappen würde», sagte der Weltmeister von 1978 in Johannesburg. Zuvor hatte bereits der Niederländer Ruud Gullit erklärt, er würde gerne die Nachfolge seines Landsmanns Pim Verbeek antreten, der sich künftig um den marokkanischen Fußball-Nachwuchs kümmern wird.

    Dreifach-Strafe nach Notbremse in der Diskussion

    Johannesburg (dpa) - Die Dreifach-Bestrafung bei Notbremsen im Strafraum mit Elfmeter, Roter Karte und Sperre steht beim Fußball- Weltverband nach Angaben von FIFA-Referee Knut Kircher auf der Kippe. «Im Rahmen der UEFA-Lehrgänge ist über das Thema bereits diskutiert worden, das hat man an die FIFA weitergeleitet. Rot und Elfmeter sind schon eine harte Strafe, und es ist auch für das Klima auf dem Platz durchaus sinnvoll zu sagen: Nein, die Torchance ist weiterhin da, also reicht die Gelbe Karte», sagte der Bundesliga-Schiedsrichter aus Rottenburg im Interview mit der «Süddeutschen Zeitung» (Freitag).

    FIFA: Keine Anzeichen von Wettbetrug bei WM

    Johannesburg (dpa) - Die FIFA hat keine Anzeichen für manipulierte Spiele bei der Weltmeisterschaft in Südafrika. Das Thema Wettbetrug wird vom Fußball-Weltverband aber ernst genommen. «Es ist die größte Gefahr für den Fußball», sagte der Chef der FIFA-Rechtsabteilung, Marco Villiger, am Freitag in Johannesburg. Besonders für die letzten Gruppenspiele würden die Überwachungsmodalitäten verschärft. Die FIFA hat für alle Spiele unter ihrer Regie ein Frühwarnsystem entwickelt und kooperiert mit Interpol. 400 Buchmacher-Firmen fallen weltweit unter das Kontrollsystem, bei Verdacht werden weitere 400 überprüft.

    Ballack-Angebote von Leverkusen und Wolfsburg

    Leverkusen (dpa) - Michael Ballacks Rückkehr in die Fußball- Bundesliga wird immer wahrscheinlicher. In Medienberichten vom Donnerstag wird der 33-Jährige, der beim FC Chelsea keinen neuen Vertrag mehr bekommen hat, mit dem Hamburger SV, dem VfL Wolfsburg und seinem früheren Arbeitgeber Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht. Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser sagte, der Club werde alles versuchen, um Ballack zurückzuholen. Holzhäuser schränkte seine Aussage allerdings unmittelbar ein. «Wir sind mit finanziellen Ansprüchen konfrontiert worden, die wir nicht erfüllen könnten, wenn sie allein eine Rolle spielten», sagte der 60-Jährige der Nachrichtenagentur dpa, ohne hierzu Details zu nennen. Der VfL Wolfsburg will ein mögliches, konkretes Angebot an Ballack hingegen nicht kommentieren.

    1860 München lässt Trainer Lienen gehen

    München (dpa) - Dem Wechsel von Trainer Ewald Lienen vom TSV 1860 München zum griechischen Erstliga-Club Olympiakos Piräus steht nichts mehr im Wege. Der 56-jährige Fußballlehrer und der Zweitligist einigten sich am Donnerstag auf die vorzeitige Auflösung des noch bis zum 30. Juni 2011 gültigen Vertrags. Damit erfüllten die «Löwen» Lienens Wunsch nach einer sofortigen Freigabe für den griechischen Vize-Meister. Lienen hatte die Sechziger seit dem 13. Mai 2009 betreut. Nachfolger soll der frühere Cheftrainer Reiner Maurer werden, der vor einem Monat als Coach des Regionalliga-Teams verpflichtet worden war.

    Schwimm-Verband hakt WM 2013 in Hamburg ab: «Perdu»

    Hamburg (dpa) - Nach der Politik hakt nun auch der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) die Weltmeisterschaft 2013 in Hamburg ab. «Ohne die Stadt geht es nicht. Perdu ist perdu», sagte DSV-Präsidentin Christa Thiel am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Zuvor hatte Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) erklärt, die Hansestadt werde sich angesichts des Finanzlochs nicht weiter um die Schwimm-WM bemühen. Hamburg war im Juli 2009 bei der Wahl an Dubai gescheitert. Das Emirat am Golf hatte jedoch die WM vor einem Monat zurückgegeben, seitdem ist der Weltverband FINA auf der Suche nach einer neuen WM- Stadt.

    Becker im Tennis-Halbfinale - Sieg gegen Greul

    s'Hertogenbosch (dpa) - Tennisprofi Benjamin Becker steht im Halbfinale beim ATP-Rasenturnier in s'Hertogenbosch. Der Mettlacher setzte sich am Donnerstag im deutschen Duell 6:3, 6:1 gegen Simon Greul (Kornwestheim) durch. Becker trifft nun in dem mit 450 000 Euro dotierten Turnier auf den Sieger der Partie zwischen dem Serben Janko Tipsarevic und dem Australier Peter Luczak. In der Runde der besten Vier in s'Hertogenbosch (Niederlande) stehen zudem der Belgier Xavier Malisse und der Ukrainer Sergej Stachowski.

    Spanischer Radprofi Serrano zwei Jahre gesperrt

    Berlin (dpa) - Der Welt-Radverband UCI hat den spanischen Profi Ricardo Serrano für zwei Jahre gesperrt. Wie die UCI am Donnerstag mitteilte, muss der 31-Jährige außerdem 23 100 Euro Strafe zahlen. Bei Serrano wurde laut dem Verband ein auffälliges hämatologisches Profil in seinem biologischen Pass festgestellt, zudem deuteten Analysen von Dopingproben aus dem Vorjahr auf die Einnahme des Blutdopingmittels CERA hin. Die Probe vom 7. Mai 2009 stammte vom Giro d'Italia, der Test vom 13. Juni 2009 von der Tour de Suisse. Serrano war nach Bekanntwerden der Vorwürfe von seinem damaligen Team Fuji-Servetto suspendiert worden. Bereits 2006 war er mit einem überhöhten Hämatokritwert aufgefallen.

    Sport - Nachrichten
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix