40.000
Aus unserem Archiv

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

HSV bestätigt: Frank Arnesen wird Sportchef

Hamburg (dpa) – Frank Arnesen wird zur kommenden Saison neuer Sportchef des Hamburger SV. Der Club-Aufsichtsrat und der 54 Jahre alte Däne, der derzeit noch in London beim FC Chelsea tätig ist, haben sich auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 geeinigt, teilte der Fußball-Bundesligist mit. «Ich bin sehr glücklich, dass uns diese großartige Lösung gelungen ist», sagte Aufsichtsratschef Ernst-Otto Rieckhoff am Sonntag. Mit Arnesen kommt Chelseas Chefscout Lee Congerton als Technischer Direktor zum HSV. Weiter zum sportlichen Führungsteam gehört der Sportchef Bastian Reinhardt, der vom 1. Juli an auf sein Vorstandsmandat verzichten wird.

Allofs: Volle Rückendeckung für Thomas Schaaf

Bremen (dpa) – Werder Bremens Vorstandsvorsitzender Klaus Allofs hat personelle Änderungen bei der Sportlichen Leitung des abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten ausgeschlossen. Der Verein stehe weiterhin zu Trainer Thomas Schaaf. «Der Trainer hat von der Geschäftsführung volle Rückendeckung. Auch ich spüre die Rückendeckung. Da gibt es keine Ungereimtheiten», erklärte Allofs einen Tag nach dem 0:4-Debakel beim Nord-Rivalen Hamburger SV.

Bob-WM: Machata und Florschütz teilen sich Silber

Königssee (dpa) – Zwei Silbermedaillen für die deutschen Zweierbobs bei den Weltmeisterschaften am Königssee: Manuel Machata/Andreas Bredau und Thomas Florschütz/Kevin Kuske haben sich am Sonntag zeitgleich den zweiten Platz bei der Heim-WM geteilt. In 3:20,90 Minuten mussten sich die beiden Duos aus Potsdam und Riesa lediglich den Europameistern Alexander Subkow/Alexej Wojewoda aus Russland beugen, die mit 0,18 Sekunden Vorsprung erstmals den WM-Titel errangen. Die Lokalmatadoren Karl Angerer/Alexander Rödiger fuhren auf Rang fünf, die Junioren-Weltmeister Francesco Friedrich/Marko Hübenbecker belegten Platz elf.

Rodel-Olympiasiegerin Hüfner siegt in Sigulda

Sigulda (dpa) – Rodel-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner hat die Weltcup-Saison mit einem Sieg beendet. Eine Woche nach der historischen Niederlage der deutschen Frauen war die 27-Jährige am Sonntag im lettischen Sigulda nicht zu schlagen und holte ihren 28. Weltcup-Erfolg. Allerdings benötigte Hüfner, die bereits vorzeitig ihren vierten Gesamtsieg eingefahren hatte, einen starken zweiten Lauf, um die russische Europameisterin Tatiana Iwanowa noch mit Bahnrekord knapp von der Spitze zu verdrängen. Dritte wurde die Oberwiesenthalerin Anke Wischnewski, Natalie Geisenberger wurde Sechste.

Rodler nur Dritte in Team-Staffel – Keine Probleme

Sigulda (dpa) – Die deutschen Rodler haben zum Abschluss des Weltcup-Winters ihren sechsten Saisonsieg in der Team-Staffel verpasst. Olympiasiegerin Tatjana Hüfner, Jan Eichhorn sowie die Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken fuhren am Sonntag beim Saisonfinale im lettischen Sigulda auf Platz drei. Der Gesamtsieg für die deutschen Rodler hatte bereits vor dem Rennen festgestanden. Es siegte Russland vor Italien. Unter den Augen von IOC-Präsident Jacques Rogge, der im Frühjahr über eine Aufnahme der Staffel ins Olympia-Programm entscheiden will, verlief der Wettbewerb ohne Panne. Bei der WM hatten technische Probleme zur Absage des Rennens geführt.

Neureuther bei WM-Slalom weit zurück – Grange vorn

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Felix Neureuther hat beim WM-Slalom in seiner Heimat Garmisch-Partenkirchen nach dem ersten Durchgang nahezu keine Chancen mehr auf eine Medaille. Der 26 Jahre alte Skirennfahrer liegt 2,35 Sekunden hinter dem Führenden Franzosen Jean Baptiste Grange nur auf Platz 22.

Freitag kritisiert Contador-Freispruch

München (dpa) – Die Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses, Dagmar Freitag, hat den Doping-Freispruch für den dreifachen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador scharf kritisiert. «Wenn dieses Urteil Schule macht, ist der Anti-Doping-Kampf am Ende», sagte Freitag dem Nachrichtenmagazin «Focus». Der Freispruch sei «eine Katastrophe, weil er klar das Prinzip verletzt, dass jeder Sportler selbst für das verantwortlich ist, was sich in seinem Körper befindet.»

Sport - Nachrichten
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix