40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Cross-EM: Starkes DLV-Team - 10. Titel für Lebid?
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Cross-EM: Starkes DLV-Team – 10. Titel für Lebid?

    Rekordmann Sergej Lebid geht auf die Jagd nach seinem zehnten Titel, das deutsche Team will sich möglichst teuer verkaufen. Zwei Wochen vor Weihnachten werden bei den Cross-Europameisterschaften im slowenischen Velenje noch einmal Leichtathletik-Medaillen vergeben.

    Rekordmann
    Der Ukrainer Sergej Lebid geht auf die Jagd nach seinem zehnten Titel.
    Foto: Jens Büttner - DPA

    Innerhalb von vier Stunden fallen auf dem 1,5-km-Kurs sechs Einzel-Entscheidungen. Dazu gibt es für jede Distanz eine Teamwertung. Gute Medaillenchancen hat bei den Juniorinnen (U20) die WM-Neunte über 3000 Meter Hindernis, Gesa Felicitas Krause (Frankfurt/Main).

    Die Veranstalter erwarten bei der 18. Auflage der EM eine Rekordbeteiligung. 489 Crossläufer aus 33 Ländern stehen in den Meldelisten. Einer ragt jetzt schon heraus: Der Ukrainer Sergej Lebid will nicht nur seinen Titel von Albufeira/Portugal verteidigen, der 36-Jährige ist immer noch gut für neue Superlative. Lebid war als Einziger überhaupt bei allen bisher 17 Cross-Europameisterschaften seit 1994 am Start, schon neunmal stand der unverwüstliche Dauerläufer ganz oben auf dem Siegerpodest.

    Für die deutschen Crossläufer sprang bisher überhaupt keine Einzelmedaille heraus, bei den Männern sorgte Steffen Uliczka im Vorjahr als Zwölfter für das beste EM-Ergebnis. Der Kieler steht auch diesmal im 32-köpfigen Aufgebot des Deutschen Leichtathletik- Verbandes (DLV). Uliczka war bei der WM in Daegu im Vorlauf über 3000 Meter Hindernis gestürzt und hatte das Finale verpasst. Bei den Frauen setzt der DLV auf seine Marathon-Spezialistinnen Sabrina Mockenhaupt (Sieg) und Susanne Hahn (Saarbrücken).

    Leichtathletik News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix