40.000
Aus unserem Archiv

Biathlon-Damen-Staffel will auf das Podest

Noch hat sich die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier im Olympia-Jahr keinen Podestplatz erkämpft. In ihrem vorletzten Rennen beim Heim-Weltcup in Ruhpolding soll sich das ändern.

Angriffslustig
Laura Dahlmeier will die deutsche Staffel zum Erfolg führen.
Foto: Sven Hoppe – dpa

Ruhpolding (dpa). Es wird Zeit für Laura Dahlmeier! Beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding will sich Deutschlands „Sportlerin des Jahres“ ihren ersten Podestplatz in diesem Jahr erkämpfen.

Die siebenmalige Weltmeisterin will in der ChiemgauArena die deutsche Damen-Staffel als Schlussläuferin zum Erfolg führen. „Wir möchten angreifen“, sagte die Gesamtweltcupsiegerin und kündigte nach dem kollektiven Versagen der deutschen Skijägerinnen am Donnerstag im Einzel-Wettkampf an: „Wir wollen zeigen, dass wir es draufhaben.“

Das deutsche Quartett komplettieren am Samstag (14.30 Uhr) Franziska Preuß, Denise Herrmann und Franziska Hildebrand. Maren Hammerschmidt und Vanessa Hinz werden für den Massenstart am Sonntag geschont. Für das spektakuläre Biathlon-Duell Frau gegen Frau haben sich auch Dahlmeier, Herrmann und Hildebrand qualifiziert.

In den bisherigen beiden Staffel-Rennen im Olympia-Winter haben es die deutschen Skijägerinnen jeweils auf das Podest geschafft. In Hochfilzen gab es im Dezember einen Sieg. Beim ersten Heim-Weltcup in Oberhof hatte es das ohne Dahlmeier laufende deutsche Damen-Team auf Rang zwei geschafft. Der Wettkampf über 4x6 Kilometer beim Weltcup in Bayern ist das letzte Staffel-Rennen vor den Olympischen Winterspielen im Februar in Pyeongchang.

Sport
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix