40.000
Aus unserem Archiv
Pittsburgh

1:5-Pleite für Kühnhackl-Team in den NHL-Playoffs

dpa

Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins im zweiten Spiel der NHL-Playoffs gegen die Philadelphia Flyers überraschend deutlich verloren.

Pittsburgh Penguins – Philadelphia Flyers
Torwart Brian Elliott (r) von den Philadelphia Flyers jubelt mit seinem Teamkollegen Scott Laughton nach dem Spiel.
Foto: Gene J. Puskar/AP – dpa

Der Titelverteidiger unterlag dem Rivalen im „Battle of Pennsylvania“ mit 1:5 (0:1, 0:1, 1:3) und kassierte in der Best-of-Seven-Serie das 1:1. Zwei Tage zuvor hatten die Penguins das Auftaktspiel noch klar mit 7:0 gewonnen. Spiel drei findet in Philadelphia statt.

Die Flyers waren vor allem in Sachen Effektivität den Gastgebern überlegen. Philadelphia benötigte für die Treffer von Shayne Gostisbehere (20. Minute), Sean Couturier (21.), Travis Konecny (42.), Nolan Patrick (46.) und Andrew MacDonald (60.) lediglich 20 Versuche. Das Kühnhackl-Team feuerte 35 Schüsse auf das Tor des überragenden Flyers-Keepers Brian Elliott ab, nur Patric Hörnqvist (46.) war erfolgreich. „Wir hatten einige hochkarätige Chancen, konnten sie aber nicht nutzen“, monierte Superstar Sidney Crosby.

Tobias Rieder liegt mit den Los Angeles Kings gegen die Vegas Golden Knights 0:2 zurück. Der Landshuter verlor auch Spiel zwei beim Überraschungs-Team aus dem US-Spielerparadies nach zweimaligerVerlängerung mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1). Erik Haula (96.) sorgte für die Entscheidung. Vegas-Profi Alex Tuch (15.) und Paul LaDue (36.) trafen in der regulären Spielzeit. Die Golden Knights verpassten eine frühere Entscheidung, weil LA-Goalie Jonathan Quick mit 54 Paraden die Gastgeber lange verzweifeln ließ.

Die Winnipeg Jets haben durch ein 4:1 (0:0, 1:0, 3:1) über die Minnesota Wild in der Serie auf 2:0 erhöht.

NHL-Playoffs

Spielstatistik Penguins-Flyers

Sport
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix