40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport mit Meinung
  • » Situation beim FC Schalke 04: Die späte Einsicht des Benedikt H.
  • Aus unserem Archiv

    Situation beim FC Schalke 04: Die späte Einsicht des Benedikt H.

    In diesen Tagen und Wochen, in denen auf Schalke in Jens Keller das Alibi für qualitätsbefreite Fußball-Darbietungen nicht mehr präsent ist, kristallisieren sich die wahren Gründe für maximale Unbeständigkeit bei den Königsblauen heraus. Erst kürzlich noch hatte Kapitän Benedikt Höwedes einen letzten verzweifelten Kunstgriff angewandt und das wirkungslose Werkeln der Schalker mit mangelnder Kondition unter Keller begründet.

    Klaus Reimann
    Klaus Reimann

    Von Klaus Reimann

    Das war ganz schön unverschämt, zieht aber nicht mehr. Womöglich ist es später Einsicht geschuldet, wenn eben jener Höwedes nach dem erbarmungswürdigen Auftritt in Freiburg den Seinen schlichtweg mangelnden Charakter attestiert.

    Das ist in weiterem Sinn eine Entschuldigung für all das, was unter Keller geschehen ist – und alles andere als eine prima Perspektive für das, was unter Neu-Coach Roberto di Matteo noch machbar ist. An seinem Wesen, so scheint es, wird dieses Schalker Allerlei jedenfalls nicht genesen. Jahr für Jahr setzen sie auf Schalke die alljährliche Champions-League-Teilnahme als so selbstverständlich voraus wie den Wechsel der Jahreszeiten. Und mit gleicher Selbstverständlichkeit machen die Knappen immer wieder die gleichen Fehler.

    Große Namen sind für die Verantwortlichen offensichtlich gleichbedeutend mit großem Fußball. Ob das auch spieltaktisch und charakterlich passt – mal schauen. Fakt ist, dass Kevin-Prince Boateng nach wie vor mehr Sorgen- als Wunderkind ist und vermeintliche Leistungsträger wie Sidney Sam oder Eric-Maxim Choupo-Moting an ihrer Last schwer zu tragen haben. Struktur jedenfalls erkennen nur wenige in dem, was sich auf Schalke Einkaufspolitik nennt. Ob di Matteo schon dämmert, auf was er sich da eingelassen hat?

    Sport mit Meinung
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix