Lausanne

Meldonium – Verwirrspiel um ein Herzmittel

Maria Scharapowa hat Glück gehabt – denken viele und wundern sich über eine Rechtsprechung, die wenig nachvollziehbar und noch weniger transparent ist. Die russische Vorzeige-Tennisspielerin darf vom 26. April kommenden Jahres an wieder professionell Tennis spielen. So hat es der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne entschieden. Ursprünglich hatte der Tennis-Weltverband das Glamour-Girl im Juni rückwirkend zum 26. Januar bis Ende Januar 2018 gesperrt.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net