40.000
Aus unserem Archiv

Chen Zhibin wechselt zum VfR Simmern

Kein Teaser vorhanden

Chen Zhibin (rechts), hier 2005 in Diensten des TTC Grenzau und an der Seite von Lucjan Blasczcyk, wechselt zum Oberliga-Tabellenführer VfR Simmern. Der 49-Jährige gewann unter anderem 1989 bei der Weltmeisterschaft in Dortmund Bronze im Mixed. 
Foto: Wolfgang Heil
Chen Zhibin (rechts), hier 2005 in Diensten des TTC Grenzau und an der Seite von Lucjan Blasczcyk, wechselt zum Oberliga-Tabellenführer VfR Simmern. Der 49-Jährige gewann unter anderem 1989 bei der Weltmeisterschaft in Dortmund Bronze im Mixed.
Foto: Wolfgang Heil

Tomasz Grubba wird kein Tischtennis mehr spielen können, Frederik Hoffmann in der neuen Saison beruflich bedingt nur noch aushelfen und Spitzenspieler Benjamin Bator wechselt nach Mainz. Es war unklar, ob der VfR im Falle der Meisterschaft auch den Sprung in die Regionalliga wagen würde. Zu allem Überfluss mussten die Hunsrücker auch die erste Niederlage gegen Nassau hinnehmen.

Doch nach dem ersten sportlichen Misserfolg kam jetzt die gute Nachricht: Der VfR Simmern hat mit Chen Zhibin einen absoluten Top-Mann verpflichten können und wird im Falle eines Aufstiegs im kommenden Jahr auch in der Regionalliga antreten. Der 49-Jährige, der in seiner besten Zeit die Nummer fünf der Weltrangliste war, hat in dieser Woche einen Vertrag beim VfR unterzeichnet.

Zhibin, der gleichzeitig auch noch holländischer Frauen-Nationaltrainer ist, sorgt beim VfR für Aufbruchstimmung. "Ich bin sicher, dass wir in seinem Sog keine Probleme haben werden, weitere Spieler für die Regionalliga zu finden. Chen wird eine hoch positive Bilanz in der Regionalliga spielen und sicherlich eine Leitfigur für unseren Verein sein. Es ist toll für die Region, einen Spieler zu haben, den 500 Millionen Chinesen kennen und der jetzt beim VfR Simmern spielt. Das ist schon geil", so ein euphorischer Joachim Baustert. Der zweite Vorsitzende des Fördervereins ließ auch durchblicken, dass der VfR Gespräche mit weiteren Verstärkungen ausgemacht hat. Namen wollte er aber keine nennen.

Eine Absage musste der VfR hinnehmen: Marian Schug vom FSV Kroppach, der dem VfR schon eine mündliche Zusage gegeben hatte, wechselt jetzt doch nach Grenzau. "Da waren wir schon überrascht, aber ich bin sicher, wir finden gute und junge Spieler", so Joachim Baustert.

Angesichts dieser Neuigkeiten gerät das Auswärtsspiel gegen Maischeid fast schon ein wenig in den Hintergrund. Verzichten muss der VfR gegen den Tabellenvierten Maischeid auf Grubba und erstmals auch auf Bator. Wer die beiden ersetzen wird, war noch nicht klar, denn Manuel Lohmann und Joachim Baustert sind gesperrt, Colin Heow und Kevin Eckmann verhindert und Igor Flegel darf nur noch einmal aushelfen und wird noch gegen Wackernheim gebraucht. Damit kommt es auch nicht zum Spitzenduell zwischen Bator und André Britscho. Beide sind die letzten beiden ungeschlagenen Spieler der Oberliga. Sollten die Maischeider komplett sein, wird es der VfR sehr schwer haben, auch nur einen Punkt zu entführen. "Wenn im mittleren Paarkreuz beide Jäger-Brüder spielen, dann könnte es wie gegen Nassau laufen. Wir sind Außenseiter", so Kapitän Markus Streicher. Eine Niederlage könnte der VfR aber mit Blick auf die Tabelle verkraften. Sechs Punkte Vorsprung bei noch fünf Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Peter Krämer

Regionalsport Süd
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix