40.000
Aus unserem Archiv
Hamm

Ärger über "Antennen-Entscheidung": Etzbach gewinnt das Derby, unterliegt aber umstritten Lützel

René Weiss

Sechs Punkte wollte die SSG Etzbach holen, nur drei sind es geworden. Entsprechend enttäuscht musste Trainer Hans-Jürgen Schröder nach dem Heimspieltag seiner Frauen-Verbandsligamannschaft am Samstag in der Hammer Großsporthalle konstatieren: „Jetzt wird es im Kampf um den ersten Platz natürlich nicht einfacher für uns.“

Duell am Netz: Etzbachs Janina Kress (vorne) versucht Altenkirchens Doppelblock mit Bianca Mandler (links) und Monique Brandl zu überlisten. Die Gastgeberinnen wurden im Kreisderby ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 3:1.  Foto: byJogi
Duell am Netz: Etzbachs Janina Kress (vorne) versucht Altenkirchens Doppelblock mit Bianca Mandler (links) und Monique Brandl zu überlisten. Die Gastgeberinnen wurden im Kreisderby ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 3:1.
Foto: byJogi

Aber sein Team kam immerhin noch mit einem blauen Auge davon, weil der vor dem Spieltag noch erstplatzierte TV Vallendar in Bad Ems überraschend eine 0:3-Abreibung erhielt. Die VSG Sinzig machte es besser, gewann an der Lahn glatt mit 3:0 und setzte sich somit mit nun einem Zähler Vorsprung auf Etzbach, aber auch einer weniger absolvierten Begegnung an die Tabellenspitze.

Gegen Rheinland-Pfalz-Liga-Absteiger TV Lützel unterlagen die Gastgeber mit 1:3, rehabilitierten sich jedoch anschließend im Derby gegen den SC Altenkirchen und behielten mit dem umgekehrten Ergebnis die Oberhand. „Wir haben uns im zweiten Durchgang an die Altenkirchener Spielweise angepasst, was zum Satzausgleich führte“, ärgerte sich Schröder. Mit 25:23 sicherten sich die Kreisstädterinnen das zwischenzeitliche 1:1. Wenn Etzbach allerdings sein Potenzial ausschöpfte, musste das Team von Fred Theis einsehen, dass kein Kraut gewachsen war. 25:14, 25:13, 25:12 – die SSG dominierte die Abschnitte Nummer eins, drei und vier. „Wir hatten heute nach der Pause insgesamt unsere Schwierigkeiten, den Rhythmus zu finden“, analysierte Schröder, der Jana Birkhölzer, der Jüngsten in seiner Mannschaft, Sonderlob für ihre starken Aufschläge zollte.

Hinzu kam eine Portion Frust bei den Etzbacherinnen und ihrem Coach über eine Entscheidung des Kampfgerichts beim SSG-Satzball zum möglichen 2:2-Ausgleich in der ersten Begegnung des Nachmittags gegen den TV Lützel. „Wir haben die Situation gefilmt, und alle waren sich einig, dass es sich um eine krasse Fehlentscheidung handelte“, echauffierte sich Schröder. Im Detail: Etzbach führt im vierten Satz mit 25:24, braucht noch einen Ball, um gegen die Koblenzerinnen zumindest einen Zähler sicher zu haben. Lützels Angriffsschlag fliegt nach Schröders Schilderung gegen die Antenne und wird von dieser ins Etzbacher Feld gelenkt. Eigentlich ist solche Antennenberührung mit einem Schlag ins Aus gleichzusetzen, aber die Unparteiischen vom SC Altenkirchen übersahen offensichtlich diese mitentscheidende Szene. Lützel glich zum 25:25 aus, bei Etzbach saß der Frust tief. Noch tiefer, als die Gäste zwei Ballwechsel später das 27:25 markierten und dem eigentlich fälligen fünften Satz eine Absage erteilten.

Für die SSG Etzbach spielten: A. Birkhölzer, J. Birkhölzer, S. Gerhards, K. Gerhards, J. Kacznski, Kress, Pattberg, Ehrlich, Hamann, Hermes, V. Kaczynski (nur gegen Altenkirchen eingesetzt).

Für den SC Altenkirchen spielten: Mandler, Brandl, Özcan, Fertikov, Gammersbach, Nuding, Rindlisbacher, Seiler, Strese.

Von unserem Mitarbeiter René Weiss

Volleyball (H)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker