40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

TuS fehlen Mut und Sicherheit

Nach mehr als 20 Spielen haben die Volleyballer des TuS Gensingen mal wieder eine Partie verloren. Der Oberliga-Aufsteiger unterlag im Topspiel in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Bad Kreuznach dem Spitzenreiter VC Lahnstein mit 0:3 (-23, -20, -22).

„Trotz einer unglaublichen Zuschauerzahl und einer tollen Stimmung haben wir es nicht geschafft, die Lahnsteiner zu schlagen“, bedauerte TuS-Spieler Simon Liebelt. Die Lahnsteiner hatten die Schwächen der Gensinger ausgeguckt und ausgenutzt. „Ihre guten Aufschläge haben unseren Spielaufbau entscheidend gestört, sodass wir die Lahnsteiner nicht ausreichend unter Druck setzen konnten“, analysierte Liebelt. Die Gästespieler, die größtenteils viele Regionalliga-Jahre auf dem Buckel haben, warfen zudem ihre Erfahrung in die Waagschale, bestraften die Fehler der Gensinger eiskalt. „Leider haben wir unseren sicheren und mutigen Spielstil, den wir schon so oft gezeigt haben, nicht abrufen können. Bei uns hat auch oft die letzte Konsequenz gefehlt“, bedauerte Liebelt.

Trotzdem waren die Gensinger nie weit abgeschlagen, holten Rückstände auf und führten auch einige Male. Konstante Phasen waren aber zu selten. Auch taktische Schachzüge von TuS-Trainer Manfred Reinhardt brachten nicht den Durchbruch. „Aus solchen Partien kann man nur lernen, und das haben wir. Wir sind motiviert, im Rückspiel und in den weiteren Spielen an unsere vorherigen Leistungen anzuknüpfen“, resümierte Liebelt. olp

TuS Gensingen: Adams, Becker, Grams, Kirsch, Kramer, Lambach, Liebelt, Mangold, Miszori, Stache, Ma. Stumm, Mo. Stumm.

Volleyball (EL)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach