40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

VC Neuwied will 2017 mit Sieg beenden

Für die Volleyballerinnen des VC Neuwied endet am Samstag die Hinrunde der Saison 2017/2018 in der 2. Bundesliga Süd. Die Mannschaft von VCN-Trainer Bernd Werscheck muss um 18 Uhr in ihrem neunten Saisonspiel beim Tabellennachbarn MTV Stuttgart II antreten.

Lilli Werscheck tritt mit dem VC Neuwied an ihrer alten Wirkungsstätte in Stuttgart an. Foto: J. Niebergall
Lilli Werscheck tritt mit dem VC Neuwied an ihrer alten Wirkungsstätte in Stuttgart an.
Foto: J. Niebergall

Über Volleyball in der 2. Bundesliga wird bei Familie Werscheck in Ahrweiler das ganze Jahr über ständig gesprochen. Neben Vater Bernd gehört die 18-jährige Tochter Lilli zum Kader der Deichstadtvolleys. Und Sohn Tom Julius (24) ist Zuspieler beim Nord-Zweitligisten TVA Hürth. In den letzten Tagen spricht Bernd Werscheck jedoch besonders häufig mit seiner Tochter. Denn Lilli Werscheck war, ehe sie 2015 zum damaligen Zweitligaaufsteiger nach Neuwied wechselte, im Volleyball-Bundesstützpunkt in Stuttgart. Dort waren die jungen Stuttgarter Spielerinnen ihre Teamkameradinnen. „Lilli kennt die ganze Mannschaft sehr gut“, sagt Bernd Werscheck, der nun von seiner Tochter wichtige Tipps für seine Spielvorbereitung bekommen kann. „Ich habe mir Stuttgart aber natürlich auch auf Videos angeschaut. Das ist eine relativ junge Mannschaft, die eine überragende Spielerin in ihren Reihen hat. Stuttgarts Trainer ist ebenso wie seine Spielerinnen sehr ehrgeizig“, lauten Bernd Werschecks wichtigste Erkenntnisse über den kommenden Gegner.

Die überragende Spielerin bei der Bundesliga-Reserve des MTV ist die Diagonalangreiferin Lena Große Scharmann, wie Lilly Werscheck 18 Jahre jung. „Stuttgart ist eine Mannschaft, mit der wir auf Augenhöhe sind. Es wird nicht einfach, aber es ist durchaus möglich, in Stuttgart zu gewinnen“, glaubt Neu-wieds Trainer. Um diese Einschätzung zu bestätigen, gilt es vorwiegend den Aktionsradius von „GS“ (wie Bernd Werscheck Große Scharmann der Einfachheit halber nennt) einzuschränken. Dazu wird Neuwieds Blockarbeit besonders wichtig sein. Zudem sind erneut druckvolle Angaben gefragt, die im jüngsten Spiel gegen den SV Lohhof in eigener Halle den Grundstein zum klaren 3:0-Erfolg des VCN legten. Mit einem Drei-Punkte-Sieg könnte Neuwied Stuttgart II in der Tabelle überholen und sich an die obere Tabellenhälfte heranpirschen. Christoph Hansen

A501-Tabelle-2.Volleyball-Bundesliga-Süd-Frauen_k

Volleyball

2. Bundesliga Süd Frauen

MTV Stuttgart II - VC Neuwied  Sa. 18.00 TG Bad Soden - NawaRo Straubing Sa. 19.00 VCO Dresden - RR Vilsbiburg II Sa. 19.00 Volleys TSV Sonthofen - VV Grimma Sa. 19.30 SV Lohhof - VC Offenburg So. 16.00

 1. VC Printus Offenburg  7 18: 5 18  2. NawaRo Straubing  8 20:10 18  3. VV Grimma  7 19:10 16  4. Rote Raben Vilsbiburg II  7 15:10 13  5. Volleys TSV Sonthofen  7 13:15 11  6. MTV Stuttgart II  7 14:15 10  7. VC Neuwied  8 10:18  8  8. VC Olympia Dresden  8 12:20  6  9. SV Lohhof  8 12:22  6 10. TG Bad Soden  7 10:18  5

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach