40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

VC Neuwied wagt einen optimistischen Saisonausblick

Bester Laune präsentierten sich bei der Pressekonferenz des VC Neuwied vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga Süd die Spielerinnen der Deichstadtvolleys, das Trainerteam und die Vorstandsmitglieder des Vereins.

Foto: Jörg Niebergall

In den Räumen der VR Bank Neuwied-Linz in Neuwied wurde den Medienvertretern im Kreis von Sponsoren, Freunden und Gönnern ein Ausblick auf die Saison 2018/2019 gegeben, die für die Neuwiederinnen mit drei Heimspielen beginnt. Am Samstag, 15. September, sind die Roten Raben Vilsbiburg II der erste Gast in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums. Es folgen die Heimspiele gegen den SV Lohhof (Samstag, 22. September) und den Aufsteiger TV Waldgirmes (Samstag, 29. September – alle ab 19 Uhr). Trainer Bernd Werscheck stellte seine Spielerinnen vor und stellte zufrieden fest: „Ich finde es toll, dass wir mit unserer im Vorjahr neu zusammengestellten Mannschaft in Neuwied sehr gut angekommen sind.“ Vom elfköpfigen Kader der Vorsaison sind noch sechs Spielerinnen dabei, darunter die beiden Youngster Maike Henning und Lilli Werscheck, die mit ihren starken Leistungen auch das Interesse einiger Erstligisten geweckt hatten. „Wir werden wieder viel Spaß haben, wollen uns im Mittelfeld der Tabelle nach oben orientieren und werden versuchen, die Großen der Liga zu ärgern. Das können wir schaffen“, sagte Bernd Werscheck optimistisch. Das Foto zeigt, von links: Jule Kröger (Neuzugang vom SV Wachtberg), Hannah Dücking (DJK Andernach), Trainer Bernd Werscheck, Hallensprecher und Moderator Marco Cicoria, Sarah Funk (Bayer Leverkusen), Co-Trainer Ralf Monschauer, 2. Vorsitzender Uwe Lederer, Vorsitzender Raimund Lepki, Vorstand Sport Rolf Müller, Maike Henning und Jule Hellmann. han Foto: Jörg Niebergall

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach