40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

VC Neuwied glaubt gegen Straubing an eine Minichance

In der 2. Volleyball-Bundesliga Süd endet bereits in einem Monat die dritte Saison für die Frauenmannschaft des VC Neuwied. Bis dahin sind die Deichstadtvolleys als Außenseiter noch ins Meisterschaftsgeschehen involviert, wollen aber auch ihr eigenes Saisonziel, den sechsten Tabellenplatz behaupten.

Nach ihrem Erfolg bei der Snow-Volleyball-DM in Winterberg am vergangenen Wochenende will Lena Overländer (links) auch mit dem VC Neuwied in der Halle wieder über möglichst viele Punkte jubeln – so wie hier im Spiel gegen den VC Offenburg mit Jana Schäbitz (vorne) und Sarah Kamarah (rechts).  Foto: Jörg Niebergall
Nach ihrem Erfolg bei der Snow-Volleyball-DM in Winterberg am vergangenen Wochenende will Lena Overländer (links) auch mit dem VC Neuwied in der Halle wieder über möglichst viele Punkte jubeln – so wie hier im Spiel gegen den VC Offenburg mit Jana Schäbitz (vorne) und Sarah Kamarah (rechts).
Foto: Jörg Niebergall

An diesem Samstag schlagen die Schützlinge von Neuwieds Trainer Bernd Werscheck ab 19 Uhr in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums in Neuwied gegen den Tabellenführer NawaRo Straubing auf. Zwar liegt die Favoritenstellung in diesem Spiel klar bei den Gästen aus Niederbayern, doch kampflos wollen sich die VCN-Frauen keineswegs ergeben. „Straubing wird sich auch gegen uns anstrengen müssen, um zu gewinnen. Vielleicht ist der Druck beim Gegner, der sich keinen Punktverlust im Meisterschaftskampf mit Offenburg erlauben kann, ja auch zu groß. Die können sich nichts erlauben“, beschreibt Werscheck die Ausgangslage vor dem Spiel.

Die Hoffnung auf eine Überraschung schöpft der 56-Jährige Coach der Gastgeberinnen ganz besonders aus der Leistung seiner Mannschaft im Hinspiel in Straubing. Beim 1:3 (20:25, 22:25, 27:25, 20:25) schnupperten die Neuwiederinnen Ende November des Vorjahres vor mehr als 600 Zuschauern an einem Punktgewinn. „Damals haben wir richtig stark gespielt.“ Dieser Erfolg war der Dosenöffner für Straubings Team, das holprig (mit neun Punkten aus den ersten fünf Spielen) in die Saison gestartet war. Fortan gab es acht klare Siege in Serie, wodurch der Tabellenführer sich wie erwartet doch zum ärgsten Konkurrenten des VC Offenburg um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bundesliga entwickelte.

„Ich glaube, dass Straubing aufsteigen wird“, sieht Bernd Werscheck den Gegner vom Samstag leicht favorisiert gegenüber Offenburg. Nicht zuletzt deshalb, weil Straubing noch in eigener Halle gegen Offenburg antritt. „Wir halten es gegen die beiden Meisterschaftskandidaten so, wie die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft, wir werden alles geben und schauen dann, was dabei herauskommt.“ In Offenburg spielt der VC Neuwied am 17. März.

Für einen positiven Impuls hat die VCN-Mittelblockerin Lena Overländer am vergangenen Wochenende gesorgt. Ihr Meistertitel, den sie mit Karoline Fröhlich bei der ersten DM im Snow-Volleyball in Winterberg gewonnen hat (die RZ berichtete), hat auch bei ihren beiden Vereinen, für die die 21-Jährige spielt (TV Gladbeck/ Beach, VC Neuwied/Halle) große Freude ausgelöst. Bernd Werscheck: „Alle haben mitgefiebert und sich super für Lena gefreut.“

Dumm nur, dass sich die Spielerin in der winterlichen Witterung eine Erkältung eingehandelt hat. „Lena ist krank und konnte nicht trainieren“, berichtet Werscheck. Am Freitag zum Abschlusstraining hoffte der VCN-Trainer jedoch auf Overländers Rückkehr ins Team. „Wenn wir gegen Straubing eine kleine Chance haben wollen, dann müssen alle Spielerinnen am Samstag fit sein, sagt Werscheck. Alle, damit meint der VCN-Trainer, alle neun, denn Anika Voigt und Sarah Mahrokh fehlen weiterhin.

Von unserem Redakteur Christoph Hansen

A501-Tabelle-50010_k

Volleyball

2. Bundesliga Süd Frauen

VC Neuwied - NawaRo Straubing Sa. 19.00 Rote Raben Vilsbiburg II - SV Lohhof So. 14.00 TG Bad Soden - VC Offenburg So. 16.00 VV Grimma - MTV Stuttgart II So. 16.00

 1. NawaRo Straubing  14 38:13 36  2. VC Printus Offenburg  13 36: 7 35  3. Rote Raben Vilsbiburg II  14 33:19 28  4. VV Grimma  14 29:23 25  5. Volleys TSV Sonthofen  14 27:27 23  6. VC Neuwied  14 21:30 16  7. MTV Stuttgart II  14 23:33 16  8. SV Lohhof  14 22:32 15  9. VC Olympia Dresden  15 21:37 11 10. TG Bad Soden  14 10:39  5

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker