40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » Regionalliga: Auf Derbysieg folgen bei den LAF Sinzig einige Krankmeldungen
  • Aus unserem Archiv
    Sinzig

    Regionalliga: Auf Derbysieg folgen bei den LAF Sinzig einige Krankmeldungen

    In der Volleyball-Regionalliga Südwest hat sich an der Tabellenspitze ein Dreikampf entwickelt. Mittendrin die LAF Sinzig, die am Samstag (19.30 Uhr) ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust haben. Es geht für den Tabellendritten zum ASV Landau. Der rangiert auf Tabellenplatz sechs bei acht Punkten Rückstand (mit zwei Spielen Rückstand).

    Den Angriff des TV Feldkirchen konnten die LAF Sinzig (hier in der Defensive) erfolgreich abwehren, wenn auch mit Mühe. Nach dem 3:2-Derbysieg wollen die Sinziger nun ihre Erfolgsserie beim ASV Landau fortsetzen, auch wenn zuletzt einige Spieler krank waren. Foto: Vollrath
    Den Angriff des TV Feldkirchen konnten die LAF Sinzig (hier in der Defensive) erfolgreich abwehren, wenn auch mit Mühe. Nach dem 3:2-Derbysieg wollen die Sinziger nun ihre Erfolgsserie beim ASV Landau fortsetzen, auch wenn zuletzt einige Spieler krank waren.
    Foto: Vollrath

    Wundenlecken war zu Wochenbeginn bei den LAF Sinzig angesagt. Nach dem hart umkämpften 3:2-Derbysieg gegen den TV Feldkirchen meldeten sich gleich mehrere Akteure krank, zwei Trainingseinheiten konnten nicht wie gewohnt abgehalten werden. Erst im Abschlusstraining besserte sich die Personalsituation wieder. Für das Spiel beim Tabellensechsten ist derzeit nur der Bolivianer Adelmar Ventura fraglich, der nach wie vor Probleme mit der Schulter hat.

    Hinspiel klar mit 3:0 gewonnen

    Das Hinspiel gegen die Pfälzer haben die Barbarossastädter in der heimischen Rhein-Ahr-Sporthalle klar mit 3:0 gewonnen. LAF-Kapitän Matthias Michno warnt aber davor, den Gegner an diesem Ergebnis zu messen: "Landau ist eine Heimmannschaft. Das Publikum dort ist wohl das größte in der Regionalliga und gibt der Mannschaft einen Extra-Schub", weiß Michno.

    Auch der knappe Derbysieg veranlasst Michno nicht dazu, in zu großen Optimismus zu verfallen: "Wir haben bestimmt nicht fehlerfrei gespielt und keine gute Leistung gezeigt. Zudem hat Feldkirchen gut unsere Schwächen aufgezeigt. Und Landau pflegt einen ähnlichen Spielstil wie unser Lokalrivale Feldkirchen", berichtet Michno. Der ASV verfügt über zwei große Mittelblocker in seinen Reihen. "Mit dieser Konstellation haben wir schon fast traditionell Probleme", so Michno, der dennoch auf einen Sieg setzt: "Wir wollen oben dranbleiben und werden den Gegner nicht unterschätzen. Die Vorbereitung ist sicher nicht optimal, aber wir gehen die Aufgabe konzentriert an." lkl

    Volleyball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach