40.000
Aus unserem Archiv
Burgbrohl

Oberliga: Heilloses Chaos im ersten Satz – Burgbrohl erleidet Rückschlag

Rückschlag für die SpVgg Burgbrohl: Nach zwei überzeugenden Siegen zum Rückrundenauftakt in der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland hat es nun am zwölften Spieltag eine deutliche Niederlage gegeben. Durch das 0:3 (10:25, 26:28, 22:25) beim Tabellenvierten TV Bliesen II rutschte das Team von Trainer Ralf Monschauer nach nur einer Woche wieder auf einen Abstiegsplatz ab. Mit zehn Zählern ist Burgbrohl wieder Letzter, der Abstand bis zum Tabellenmittelfeld ist aber gering.

Die guten Leistungen der Vorwochen hatten keinen bei der SpVgg darauf vorbereitet, dass so eine Vorstellung wie im ersten Satz im Sportzentrum St. Wendel, wo Bliesen die Heimspiele austrägt, möglich sein könnte. Als "totales Versagen" bezeichnete Monschauer die Phase bis zum 6:22, besonders in der Annahme habe heilloses "Chaos" geherrscht. Gegen Satzende lief es etwas besser – eine wichtige Voraussetzung für den folgenden Spielabschnitt.

Nun war die SpVgg im Spiel, auch dank dreier taktischer Umstellungen desselben Personals. Der Aufschlag mit insgesamt vier Assen und einigen Punktvorbereitern wurde besser, endlich stabilisierte sich auch die Annahme, sodass Zuspieler Daniel Keul mehr variieren konnte.

Im Angriff freilich fehlte diesmal der entscheidende Tick. Das zeigte sich schmerzhaft bei gleich vier Satzbällen, die Burgbrohl nicht nutzen konnte – zwei davon wurden im Angriff vergeben. So kam Bliesen trotz 22:24, 24:25 und 25:26 davon, weil die Gäste den entscheidenden Punkt nicht zustande bekamen. "Einen müssen wir machen, so einfach ist das", sagte Monschauer. So habe Bliesen seine erste Chance genutzt. "Sehr ärgerlich für uns, beim Satzausgleich wäre das Spiel ganz anders verlaufen", so der Trainer.

Zumindest der angepeilte Punktgewinn wäre greifbar gewesen. Den verpassten die Brohltaler schließlich klar, weil sie im dritten Abschnitt bis 20:21 zwar dranblieben, dann aber wieder im Angriff patzten und Bliesen zudem die wichtigen Punkte setzte. Frustriert waren Monschauer & Co. jedoch nicht: "So was passiert. Das haken wir ab und konzentrieren uns auf Germersheim." Den Konkurrenten erwartet die SpVgg am Samstag (ab 20 Uhr) in heimischer Brohltalsporthalle. cr

SpVgg Burgbrohl: Keul, Janotta, Jan Novotny, Martin Mueller, Peter Novotny, Schwenk; Maxeiner; Wasmut, Kirst.

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach