40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

NawaRo Straubing steht gegen VC Neuwied unter Druck

In der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Frauen geht es mit schnellen Schritten in Richtung Hinrundenende. Schon in drei Wochen ist die erste Halbserie der Saison 2017/2018 in der nur zehn Mannschaften umfassenden Südgruppe der zweithöchsten deutschen Spielklasse vorbei.

Bis dahin müssen die Deichstadtvolleys des VC Neuwied noch drei Mal antreten: an diesem Samstag ab 19.30 Uhr bei NawaRo Straubing, am Samstag, 2. Dezember, ab 19 Uhr in eigener Halle gegen den SV Lohhof und am Samstag, 16. Dezember, ab 18 Uhr, beim MTV Stuttgart II.

Neuwieds Trainer Bernd Werscheck hat sich das jüngste Spiel von Straubing bei den Roten Raben Vilsbiburg II auf Livestream angesehen. Seine Erkenntnisse: „Es war schon überraschend für mich, dass Straubing so klar verloren hat. Aber Vilsbiburg ist in eigener Halle auch sehr stark. Das haben wir in dieser Saison ja auch schon selbst erfahren müssen.“ Beide Spiele gewann die Nachwuchsmannschaft des Bundesligisten Vilsbiburg jeweils klar mit 3:0.

„Ich habe gesehen, dass auch die Straubinger Mannschaft Schwächen hat. Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten, entweder Straubing schafft es, die Scharte gegen uns auszuwetzen, oder der Druck auf die Mannschaft wird so groß, dass sie auch gegen uns Probleme bekommen wird“, beschreibt Werscheck die Ausgangslage. Klarer Favorit sind die Niederbayern auf jeden Fall, sind sie neben Offenburg doch als einer der Favoriten auf die Meisterschaft in die Saison gestartet und hinken nach ihren ersten fünf Saisonspielen und zuletzt zwei Niederlagen in Folge schon etwas hinterher.

Für die neu formierte Mannschaft der Deichstadtvolleys läuft es in ihrer dritten Zweitligasaison erwartungsgemäß noch nicht so gut wie in den ersten beiden Spielzeiten. Immerhin hat sich mittlerweile die „Erste Sechs“ in Werschecks Team gefunden. Der gravierendste Grund dafür, dass beim VCN bislang nicht mehr als fünf Punkte auf der Habenseite stehen, ist die instabile Annahme. „Daran müssen wir im Training stetig weiter arbeiten. Aber das braucht seine Zeit, das ist keine Zauberei“, stellt Bernd Werscheck nüchtern fest. Chancenlos sieht er sein Team in Straubing trotzdem nicht. Christoph Hansen

A501-Tabelle-2.Volleyball-Bundesliga-Süd-Frauen_k

Volleyball

2. Bundesliga Süd Frauen

VCO Dresden - Volleys TSV Sonthofen Sa. 19.00 NawaRo Straubing - VC Neuwied Sa. 19.30 VC Offenburg - TG Bad Soden Sa. 19.30 MTV Stuttgart II - VC Grimma Sa. 19.30 SV Lohhof - Rote Raben Vilsbiburg II So. 16.00

 1. VC Printus Offenburg  4 12: 2 12  2. VV Grimma  5 13: 7 11  3. MTV Stuttgart II  5 13: 9 10  4. Rote Raben Vilsbiburg II  4 10: 4  9  5. NawaRo Straubing  5 11: 9  9  6. TG Bad Soden  5  9:12  5  7. VC Olympia Dresden  6  9:14  5  8. VC Neuwied  6  6:15  5  9. Volleys TSV Sonthofen  5  7:13  5 10. SV Lohhof  5  9:14  4

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker