40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Libera Sara Mahrokh bleibt dem VC Neuwied treu

Die Kaderzusammenstellung für die Saison 2018/2019 in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Frauen läuft beim VC Neuwied bislang nur schleppend. Immerhin: Die Deichstadtvolleys, die im September in ihre vierte Zweitligasaison gehen, haben nun als zweite Spielerin ihre Libera Sara Mahrokh für den neuen Kader gewinnen können. „Unsere Gute-Laune-Libera ist wieder dabei“, teilte das VCN-Vorstandsmitglied Rolf Müller unserer Sportredaktion auf Anfrage erfreut mit.

Sara Mahrokh (vorne) geht im September in ihre zweite Saison im Trikot der Deichstadtvolleys des VC Neuwied.  Foto: Jörg Niebergall
Sara Mahrokh (vorne) geht im September in ihre zweite Saison im Trikot der Deichstadtvolleys des VC Neuwied.
Foto: Jörg Niebergall

Anfang Mai hatte Müller, der gemeinsam mit dem Geschäftsführer Martin Eder für die Gespräche mit den Spielerinnen zuständig ist, mitgeteilt, dass die unter anderem von einigen Bundesligisten umworbene Außenangreiferin Maike Henning weiterhin in Neuwied spielen wird. „Wie es ausschaut, werden wir nächste Woche mit einigen weiteren Fakten kommen“, hatte Müller kürzlich gesagt und noch um etwas Geduld gebeten. Müller ist dazu auch in ständigem Kontakt mit Trainer Bernd Werscheck.

Mit Ausnahme von Antonija Legcevic (zurück nach Kroatien) und Anika Voigt, die aufgrund ihrer anhaltenden Verletzungsprobleme ihre Laufbahn beendet, könnten alle bisherigen Spielerinnen auch dem neuen Kader angehören. Zudem laufen Gespräche mit einigen leistungsstarken potenziellen Neuzugängen. Trainer Werscheck möchte seinen Kader von bisher elf auf zwölf (plus zwei) Spielerinnen aufstocken. Maximal sollen unter ihnen zwei Ausländerinnen sein, falls das die finanziellen Möglichkeiten des Vereins erlauben. „Ich möchte möglichst viele Spielerinnen aus dem eigenen Kader halten“, hatte der Coach, der die Mannschaft vor einem Jahr von Milan Kocian übernommen hatte, nach dem letzten Saisonspiel 2017/2018 (3:1 gegen MTV Stuttgart II) betont. Werschecks positionsbezogene Planung: Zwei Zuspielerinnen, zwei Außenangreiferinnen, drei Mittelblockerinnen, zwei Libera und drei Universalspielerinnen. han

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach