40.000
Aus unserem Archiv
Speyer

LAF Sinzig werden in die Oberliga durchgereicht

An Dramatik kaum zu überbieten war das letzte Saisonspiel der Regionalliga-Volleyballer der LAF Sinzig. Am Ende hatten die Barbarossastädter das Glück nicht auf ihrer Seite und mussten beim TSV Speyer eine 2:3 (25:21;27:25;22:25;26:28;10:15)- Niederlage schlucken. Eine Pleite mit Folgen: Die LAF Sinzig müssen nur ein Jahr nach dem Abstieg aus der Dritten Liga nun in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar absteigen.

Eng zusammenstehen wollen die LAF Sinzig nach dem Abstieg aus der Volleyball-Regionalliga. Der Wiederaufstieg ist fest im Visier. Foto: Vollrath
Eng zusammenstehen wollen die LAF Sinzig nach dem Abstieg aus der Volleyball-Regionalliga. Der Wiederaufstieg ist fest im Visier.
Foto: Vollrath

Es hätte in der Osthalle in Speyer kaum spannender werden können. Letztlich entschied ein Ballwechsel über Abstieg oder Klassenverbleib der Sinziger. In Satz vier hatten die LAF beim 26:25 einen Matchball. Wäre dieser genutzt worden, hätte es den Klassenverbleib zur Folge gehabt. Speyer aber konterte, brachte im folgenden Angriff einen Ball am Block vorbei und nutzte danach noch ein Sinziger Missverständnis zum 28:26. Nach Satz drei ging so auch Satz vier an den TSV, der LAF-Abstieg war besiegelt. Im folgenden fünften Durchgang hingen verständlicher Weise die Köpfe der Sinziger, und dieser Satz ging klar mit 15:10 an Speyer.

Zu Spielbeginn gingen die LAF exzellent mit dem Druck um und bestimmten die Partie. Stark in Aufschlag und Annahme, sicherte man sich verdient Satz eins mit 25:21 und auch den engeren zweiten Satz mit 27:25. Dann folgte das, Trainerin Sarah Funk später als „Knackpunkt“ ausmachen sollte: „In Satz drei sind wir wieder eingebrochen. Da hätten wir dieses Spiel schon nach Hause schaukeln müssen. Dies hat sich wieder ein roter Faden durch die Saison gezogen. Wir haben uns zu oft im Spiel in entscheidenden Phasen Auszeiten genommen.“

Mit 2:7 startete Sinzig in Durchgang drei und konnte in der Folge nur noch leicht verkürzen, Speyer aber nicht am Satzerfolg hindern. Vor Durchgang vier war dann klar, dass die LAF diese Satz gewinnen mussten. Es entwickelte sich ein richtig gutes und spannendes Spiel. Eine Partie, die von den Unparteiischen später sogar als die „beste von ihnen geleitete Regionalligabegegnung“ bezeichneten.

„Wir haben eine gute Leistung gezeigt, auch schon in der Vorwoche. Den Abstieg eingeleitet haben wir schon im Januar und Februar. Nachdem nach oben nichts mehr ging, war etwas die Luft raus, und die Mannschaft hat einige Begegnungen vielleicht auf die leichte Schulter gekommen. Es hätte gar nicht zu diesen Entscheidungsspielen kommen müssen, die Mannschaft ist in dieser Konstellation eigentlich stark genug für diese Liga“, so Funk.

So war die Stimmung auf der Rückfahrt und beim abschließenden Grillfest verständlicherweise arg getrübt. Man blickt aber schon voraus bei den LAF. „Es ist wahrscheinlich, dass wir in ganz ähnlicher Besetzung den Wiederaufstieg angehen werden. Wir wollen gemeinsam unseren Fehler wieder ausbügeln“, erklärte Funk.

LAF Sinzig: Skok, Friedrich, Man. Michno, Echelmeyer, Upgang, Funk, Faller, Comes, Heinemann, Füllmann, Hinsche. lkl

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach