40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » Ein sehr erfahrener Gegner erwartet den VC Neuwied
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedEin sehr erfahrener Gegner erwartet den VC Neuwied

    Mit dem erhofften Auftaktsieg vor eigenem Publikum starteten die Deichstadtvolleys des VC Neuwied am 17. September 2016 in ihre zweite Saison in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd. Gegen den SV Lohhof gewann die Mannschaft von VCN-Trainer Milan Kocian verdient mit 3:1 (18:25, 25:18, 25:16, 25:21). Am Karnevalssamstag müssen die Neuwiederinnen um 19 Uhr in der Sporthalle in Unterschleißheim im Norden von München zum Rückspiel antreten.

    Im Hinspiel stand der Neuwieder Block gegen die Lohhofer Angriffe zumeist gut. Hier versucht sich Lohhofs Laura Gentner (Nr. 14) gegen Jana Schäbitz und Livia Krucovska (von links). Sandra Baier ( 1), Linda Damerau (3) und Ambria Dasch (6) sichern Gentner ab. Foto: Jörg Niebergall
    Im Hinspiel stand der Neuwieder Block gegen die Lohhofer Angriffe zumeist gut. Hier versucht sich Lohhofs Laura Gentner (Nr. 14) gegen Jana Schäbitz und Livia Krucovska (von links). Sandra Baier ( 1), Linda Damerau (3) und Ambria Dasch (6) sichern Gentner ab.
    Foto: Jörg Niebergall

    Nach der exzellenten Auftaktsaison 2015/2016, die für Neuwied mit dem dritten Platz endete (47 Punkte in 24 Spielen), wurden für die Spielzeit 2016/2017 Hoffnungen geweckt, die Mannschaft könnte sich ganz schnell erneut oben in der Tabelle einnisten. Jetzt, fünf Spiele vor dem Saisonende, ist klar, dass es für den VCN „nur“ noch um eine Topplatzierung in der unteren Tabellenhälfte geht. Die Chance, noch unter die ersten Fünf zu kommen, ist bei sechs Punkten Rückstand auf den derzeitigen Fünften, Rote Raben Vilsbiburg II, und beim Blick auf das Neuwieder Restprogramm (in Lohhof und Stuttgart, zu Hause gegen Dresden und die beiden Topteams Grimma und Sonthofen) nur theoretischer Natur.

    Das sieht Neuwieds Trainer Kocian etwas anders: „In dieser Liga ist alles möglich. Wir können auch alle unseren Spiele noch gewinnen und dann sogar in die Nähe des dritten Platzes kommen.“ Dass sein Team am Ende auch auf dem drittletzten Platz ankommen kann, ist dem 54-jährigen Slowaken bewusst. „Die Liga ist gegenüber der Vorsaison ausgeglichener besetzt und stärker geworden. Wir haben im Januar in Straubing ein sehr gutes Spiel gemacht, eine Woche danach zu Hause gegen Offenburg war die Leistung nicht so gut. In der Hinrunde waren wir enttäuscht, dass wir in Grimma verloren haben. Aber in Grimma haben auch Sonthofen und Straubing verloren“, belegt Kocian seine Einschätzung mit Fakten.

    Der Gegner SV Lohhof gehört zu den seit vielen Jahren etablierten Teams in der 2. Bundesliga Süd. Die Spielzeit 2015/2016 beendeten die Lohhoferinnen als Vierter, nur einen Punkt hinter dem VC Neuwied, der damals der beste Aufsteiger seit Jahren war. In der aktuellen Saison gab es wie bei Neuwied ein ständiges Auf und Ab in der Leistungs- und der Ergebniskurve. In diesem Jahr stehen bislang knappe Niederlagen (jeweils 2:3 gegen Sonthofen, in Grimma und in Vilsbiburg), ein klares 0:3 in Offenburg und nur ein Erfolg (3:2 beim VC Olympia Dresden) zu Buche.

    Die Resultate des Gegners spielen für Neuwieds Trainer keine besondere Rolle. „Lohhof hat einen sehr erfahrenen und guten Trainer“, lobt Kocian die Arbeit seines Kollegen Jürgen Pfletschinger. Lohhofs Mannschaft besticht nach Kocians Einschätzung durch „viel Lust am Spiel, großen Einsatz und den unbedingten Drang zum Sieg“.

    Ihr gutes Potenzial haben aber auch die Neuwiederinnen schon häufig aufs Spielfeld gebracht. Wie es für den VCN in Unterschließheim zu einem Sieg reichen könnte? „Wir müssen uns in der Annahme stabilisieren und brauchen so einen guten Tag wie in Straubing“, lautet die Devise des Coachs der Deichstadtvolleys.

    Von unserem Redakteur Christoph Hansen

    2. Bundesliga Süd 2017/2018

    Der PSV Chemnitz (3. Liga Ost, aktuell Tabellenzweiter) sowie der VC Wiesbaden II (2.), die Volleys TV Holz (3.) und der TV Waldgirmes (5. – alle 3.

    Liga Süd) nehmen an der Vorlizenzierung der 2. Volleyball-Bundesliga Süd für die Saison 2017/ 2018 teil. Die jeweiligen Meister steigen direkt in die 2. Bundesliga auf. Falls mehr Plätze frei sein sollten, oder ein Meister auf den Aufstieg verzichtet, können auch Zweit- und/oder Drittplatzierte aufsteigen. Aus der Bundesliga der Frauen kehrt aller Wahrscheinlichkeit nach der Aufsteiger der Vorsaison, Schwarz-Weiß Erfurt, nach nur einer Saison als Absteiger wieder in die 2. Bundesliga Süd zurück. han

    A501-Tabelle-2.Volleyball-BLSüdFrauen_k

    Volleyball

    2. Bundesliga Süd Frauen

    MTV Stuttgart II - DJK SB München-Ost  Sa. 16.00 VCO Dresden - Rote Raben Vilsbiburg II Sa. 16.00 VV Grimma - VC Offenburg Sa. 18.00 SV Lohhof - VC Neuwied  Sa. 19.00 VC Olympia Dresden - VC Offenburg So. 14.00 TG Bad Soden - Volleys TSV Sonthofen So. 16.00

     1. Volleys TSV Sonthofen  16 43:17 39  2. VV Grimma  15 34:23 30  3. VC Printus Offenburg  14 35:19 30  4. NawaRo Straubing  16 38:24 30  5. Rote Raben Vilsbiburg II  15 34:27 27  6. VC Neuwied  15 27:30 21  7. VC Olympia Dresden  15 26:31 20  8. SV Lohhof  16 29:36 20  9. MTV Stuttgart II  15 26:35 18 10. DJK SB München-Ost  15 18:41  9 11. TG Bad Soden  16 18:45  8

    Volleyball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach