40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » VC Neuwied
  • » VCN behält die Nerven, wenn es eng wird
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedVCN behält die Nerven, wenn es eng wird

    Gelungener Abschluss eines nahezu perfekten Sportjahres: "Besser kann es nicht laufen für einen Aufsteiger", strahlte Trainer Milan Kocian nach dem 3:0 (26:24, 25:20, 26:24) des VC Neuwied gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten Rote Raben Vilsbiburg. Mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel beendet der Neuling aus der Deichstadt das Jahr auf dem vierten Tabellenplatz in der zweiten Volleyball-Bundesliga, was auch den schwedischen Gästetrainer Ronny Johannson nicht unbeeindruckt ließ: "Neuwied spielt eine Supersaison."

    Foto: niebergall

    Die fröhliche Jahresendstimmung ließ VCN-Coach Kocian auch gnädig darüber hinwegsehen, dass seine Schützlinge trotz des klaren Endergebnisses ganz schön ins Stolpern gekommen waren gegen das junge bayrische Team, in dem sieben von elf Spielerinnen noch nicht mal 20 Jahre alt sind, die jüngsten beiden gerade mal 15. Mutig nahmen die Roten Raben, angefeuert von einem guten halben Dutzend mitgereister Fans, den Kampf auf, beeindruckten durch perfekt einstudierte Spielzüge und machten den favorisierten Neuwiederinnen in allen drei Sätzen das Siegen mächtig schwer.

    Vor allem im ersten Durchgang lag der VCN stets zurück, teilweise deutlich (3:6, 8:13, 13:18), und schien schon geschlagen, als die Gäste beim 24:21 Satzbälle hatten. Da setze Milan Kocian mit der Einwechslung von Zuspielerin Jana Schäbitz und der schmetterstarken Angreiferin Lilly Werscheck für die richtigen Impulse.

    "Mit Jana und Lilly haben wir den Satz gedreht", freute sich Kocian, "heute haben die taktischen Wechsel super geklappt." Das war auch nötig, denn, so Kocian: "Ich weiß nicht, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir den ersten Satz verloren hätten." Das sah Kollege Johannson genauso und betonte den "kleinen Unterschied" an Erfahrung und Cleverness: "Deshalb ist Neuwied Tabellenvierter und wir nicht."

    Der Satzgewinn machte die Neuwiederinnen allerdings nicht lockerer. Vor allem die erfahreneren Gästespielerinnen Magdalena Greiner und Sarah Breinbauer sorgten immer wieder dafür, dass der VCN sich nicht entscheidend absetzen konnte. Das Slowakinnen-Trio Diana Mitrengova, LiviaKrucowska und Simona Lukacova schien schon ein bisschen in Weihnachts(-ferien-)stimmung und trumpfte nicht so auf wie gewohnt, dafür hielten Sarah Kamarah, Lena Maasewerd und die stets zuverlässige Lea Schäbitz den Laden zusammen.

    Der zweite Durchgang verlief bis 17:17 absolut ausgeglichen, dann erst zogen die Deichstadtvolleys davon. Und im dritten Satz lagen sie wieder zurück, 22:24, ehe mit den Aufschlägen von Maasewerd und einem pfiffigen Lupfer von Mitrengova doch noch die Wende gelang.

    "Das war schwerer als erwartet", atmete Kocian auf, "Vilsbiburg hat eine sehr gute Mannschaft. Ich bin sehr froh über diesen wichtigen Sieg vor der Pause." Na dann: Frohe Feiertage!

    Von unserem Redakteur

    Stefan Kieffer

    VC Neuwied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach