40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » VC Neuwied
  • » VC Neuwied will sechs Punkte in 24 Stunden holen
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedVC Neuwied will sechs Punkte in 24 Stunden holen

    Sechs Spiele haben die Volleyballerinnen des VC Neuwied in der Zweiten Bundesliga Süd noch zu absolvieren. Der Endspurt um den dritten Tabellenplatz beginnt für den tüchtigen Aufsteiger an diesem Wochenende mit einem echten Härtetest, denn die Schützlinge von Trainer Milan Kocian müssen binnen 24 Stunden gleich zweimal antreten - und für ihr Doppelprogramm mehr als tausend Autobahnkilometer zurücklegen. Am Samstag um 17 Uhr sind die Neuwiederinnen zu Gast beim VCO Dresden, am Sonntag um 16 Uhr steht gegen den Tabellennachbar SV Lohhof nach Kocians Einschätzung ein "Sechs-Punkte-Spiel" auf dem Programm.

    Warum so skeptisch? Ob Lena Maasewerd (links) und Lea Schäbitz sich ein wenig Sorgen machen vor dem schweren Doppelprogramm, das den VC Neuwied an diesem Wochenende erwartet? Foto: Jörg Niebergall
    Warum so skeptisch? Ob Lena Maasewerd (links) und Lea Schäbitz sich ein wenig Sorgen machen vor dem schweren Doppelprogramm, das den VC Neuwied an diesem Wochenende erwartet?
    Foto: Jörg Niebergall

    Ansetzung ist nicht optimal

    Eigentlich, so verrät der slowakische Trainer des VCN, wollten die Terminplaner sein Team an diesem Wochenende sogar auf die ganz große Rundfahrt schicken, denn ursprünglich sollte auch die Partie gegen Lohhof ein Auswärtsspiel sein. "Das haben wir zum Glück noch rechtzeitig getauscht", sagt Kocian, "trotzdem ist diese Ansetzung nicht gerade optimal, und ich bin gespannt, ob die Fitness meines Mädels für diese Belastung ausreicht."

    Zumal schon jeder Gegner für sich eine außerordentliche Herausforderung darstellt. Das Nachwuchsteam vom Bundesstützpunkt des Deutschen Volleyballverbands (DVV) war zwar beim Hinspiel in Neuwied mit 0:3 Sätzen klar unterlegen, doch Kocian weiß: "Einmal sind die Dresdner zu Hause stärker, zum anderen darf man davon ausgehen, dass sie in der Rückrunde wesentlich besser spielen als in der Hinrunde." Das liegt daran, dass die junge Mannschaft am Stützpunkt wesentlich intensiver trainiert, als das beispielsweise dem VCN möglich ist. "Trotzdem ist es nur eine Jugendmannschaft", stellt Kocian fest und verweist auf den Anspruch des eigenen Teams: "Wir wollen mit einem Sieg die Chance auf den dritten Platz wahren."

    Den sie im Erfolgsfall schon am Sonntag weiter zementieren können, denn die Bayern aus Lohhof sind bei realistischer Betrachtungsweise der letzte verbliebene Konkurrent um den "Bronzeplatz". Der SV Lohhof hat zuletzt zweimal verloren, wobei die 2:3-Heimniederlage gegen Sonthofen gewiss mehr überraschte als das jüngste 1:3 beim Tabellenzweiten in Erfurt. "Lohhof ist auswärts besser als zu Hause", merkt Kocian an, "vor dem Erfurt-Spiel haben sie nur in Grimma verloren."

    Gegen Lohhof Rechnung offen

    Aus dem Hinspiel haben die Neuwiederinnen noch eine Rechnung offen. Das 0:3 war laut Kocian "eines unserer schwächsten Spiele". Da ist, sind sich Trainer und Mannschaft einig, "Revanche angesagt". Sollten die Neuwiederinnen tatsächlich ein Sechs-Punkte-Wochenende absolvieren, dann ist ihnen der dritte Platz tatsächlich kaum noch zu nehmen, wie ein Blick auf das Restprogramm verrät: Von den vier verbleibenden Partien muss der VCN nur noch eine auswärts absolvieren, und das beim abgeschlagenen Tabellenletzten TV Holz, der noch immer auf seinen ersten Saisonsieg wartet. In eigener Halle spielt Kocians Team noch gegen Grimma und Engelsdorf, ehe am 2. April das Saisonfinale gegen den designierten Meister VC Offenburg ansteht - im Idealfall wird es dann für beide Teams Grund zum Feiern geben.

    Zwar fehlen dem Neuwieder Trainer nach wie vor die verletzten Schwestern Inga und Laura Hammes, zudem kann Lea Neumann den Ausflug nach Dresden aus beruflichen Gründen nicht mitmachen. Kocians Optimismus kann das nicht trüben: "Wir haben auch die letzten Spiele zu neunt absolviert. Wir sollten alles tun, um uns für die guten Leistungen dieser Saison zu belohnen. Der dritte Platz wäre für einen Aufsteiger doch ein sehr schönes Ergebnis."

    Von unserem Redakteur Stefan Kieffer

    VC Neuwied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach