40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » VC Neuwied
  • » VC Neuwied holt die fehlenden drei Punkte zum dritten Platz
  • Aus unserem Archiv

    Heusweiler-Holz/NeuwiedVC Neuwied holt die fehlenden drei Punkte zum dritten Platz

    Der Jubel der Volleyballerinnen des VC Neuwied am Sonntagnachmittag in Heusweiler-Holz im Saarland war gedämpft. Der 3:0 (25:21, 25:21, 25:21)-Erfolg bei den Volleys des TV Holz bedeutet für den Aufsteiger in der 2. Bundesliga Süd der Frauen bereits einen Spieltag vor dem Saisonende den dritten Tabellenplatz in der Endabrechnung, doch Freude darüber wollte zunächst im Team nicht richtig aufkommen.

    Trainer Milan Kocian ärgerte sich über die Leistung seines Teams.
    Trainer Milan Kocian ärgerte sich über die Leistung seines Teams.
    Foto: Niebergall

    "Wir waren fast soweit, dieses Spiel zu verlieren", kommentierte Neuwieds Trainer Milan Kocian den Arbeitssieg seiner Mannschaft. "Ich freue mich selbstverständlich, dass wir den dritten Platz geschafft haben, aber ich bin sauer über die Art und Weise wie wir gespielt haben", betonte der slowakische Trainer des VCN.

    Neuwieds Volleyballerinnen dürfen sich über den dritten Platz in der 2. Bundesliga Süd freuen.  Fotos: Jörg Niebergall
    Neuwieds Volleyballerinnen dürfen sich über den dritten Platz in der 2. Bundesliga Süd freuen. Fotos: Jörg Niebergall
    Foto: Niebergall

    Wie schon zuvor bei der bislang einzigen VCN-Heimniederlage der Saison gegen den Tabellenvorletzten SV Lok Engelsdorf schöpften die Neuwiederinnen ihr Leistungspotenzial nur phasenweise aus. Von Beginn an hatten die Gäste mehr mit dem eigenen Nervenkostüm als mit der Qualität des in dieser Saison immer noch sieglosen Schlusslichts der Liga zu tun.

    Die Gäste vom Rhein kamen nur mäßig ins Spiel und profitierten bis zur ersten technischen Auszeit davon, dass die Saarländerinnen vier Eigenfehler zur knappen 8:7-Führung des VCN beitrugen. Immerhin: Neuwied konnte sich auf sein individuelles Potenzial verlassen. Bis zum 13:7 servierte Livia Krucovska fünf bärenstarke Angaben ins Holzer Feld.

    Beim Stand von 14:11 für sein Team wechselte Kocian auf der Liberaposition in der Hoffnung, die wacklige Annahme seines Teams durch die Hereinnahme von Laura Hammes zu stabilisieren. Doch das brachte nicht den gewünschten Effekt. Die VCN-Spielerinnen taten sich weiter schwer und quälten sich über 20:17 und 23:20 ins erste Ziel. Kocian musste sogar noch seine zweite Auszeit nehmen, ehe Lea Schäbitz den Satz von der Aufschlaglinie aus zum 25:21 für Neuwied zumachte.

    Auch im zweiten Durchgang hatten die bereits seit Wochen als Absteiger feststehenden Gastgeberinnen in der Annahme ein Plus. Neuwied agierte zunächst bis zum 7:7 schwerfällig, geriet dann sogar mit 8:11 in Rückstand. Wieder war es die Individualität, die den VCN rettete: Diana Mitrengova glich mit drei Außenangriffen in Serie zum 11:11 aus. Den Punkt des schönsten Ballwechsels im Spiel holte sich der VCN ebenfalls. Lena Maasewerd verwertete den Ball zum 13:12 für ihr Team. Zum 17:16 punktete erstmals im zweiten Satz der Neuwieder Doppelblock. Mitrengova ließ einen erfolgreichen Einerblock zum 18:16 folgen. Dennoch, als Neuwied 23:21 vorne lag, sah sich Kocian gezwungen wieder eine Auszeit zu nehmen. Als es 24:21 hieß, wechselte der Coach seinen Angabe-Joker ein. Jana Schäbitz servierte prompt ein Ass zum 25:21.

    Im dritten Satz war der Verlauf ähnlich wechselhaft. Dennoch führten die Deichstadtvolleys aus Neuwied klar mit 23:16. Dass sie danach vier Anläufe brauchten, um ihren ersten Matchball zu erspielen, passte ins Bild des gesamten Spiels. Ebenso die Tatsache, dass die Holzerinnen mit einem Schmetterball ins Aus die Partie, wiederum mit 25:21 für die Gäste, beendeten. Jörg Linnig/han

    VC Neuwied: Lea Schäbitz, Mitrengova, Krucovska, Maasewerd, Lukacova, Kamarah, Laura Hammes, Häger, Jana Schäbitz, Werscheck, Neumann, Hoffmann.

    Schiedsrichter: Mathias Wenzel, (Mainz) und Dieter Schmittner (Haibach). - Zuschauer: 100.

    Spielfilm, 1. Satz: 2:2, 4:6, 7:8, 11:14, 17:20, 20:23, 21:25. 2. Satz: 1:1, 4:3, 6:5, 8:8, 11:8, 15:15, 18:19, 21:23, 21:25. 3. Satz: 2:3, 4:6, 5:8, 6:12, 12:15, 15:16, 16:24, 21:25.

    VC Neuwied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach