40.000
Aus unserem Archiv
Nassau

TV Nassau: Erwin Gabel will Meister werden


Stefan Nink

Mit nur einer personellen Änderung geht der TV 1860 Nassau an diesem Wochenende die neue Runde in der Tischtennis-Oberliga Südwest an. Petr Novotny, der nunmehr in einer tieferen Spielklasse für einen bayerischen Verein an die Platten geht und nach einer Verletzung die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen konnte, wird von Marcel Mayer ersetzt, der zuvor in Diensten des Verbandsoberligisten TTC Mülheim/Urmitz-Bahnhof stand und erstmals Oberligaluft schnuppert. „Wir wollen Meister werden“, hat der 83-jährige „Macher“ Erwin Gabel nichts von seiner großen Leidenschaft für diesen Sport eingebüßt und ein angesichts bärenstarker Konkurrenz überaus ambitioniertes Ziel ausgegeben.

Foto: Hergenhahn

Aufstieg: Kein kategorisches Nein

Ob die Lahnstädter im Falle X aber auch die Regionalliga in Angriff nehmen würden, schloss Gabel im Gegensatz zu den Vorjahren zumindest diesmal nicht mehr kategorisch aus. „Wenn es soweit ist, muss entschieden werden, ob das nötige Geld vorhanden ist, um sich einen entsprechenden Spielerkader leisten zu können“, so Gabel, der verdeutlicht, dass derzeit sämtliche Nassauer Akteure einem ordentlichen Beruf nachgehen oder in der Ausbildung stecken. „Unsere Leute betreiben ihren Sport quasi als Hobby. Das geht eine Klasse höher nicht mehr, weil man dort teilweise auf Profis trifft.“ Doch auch Platz eins in der Oberliga zu erreichen, wird eine Herkules-Aufgabe, denn die Klasse der Top-Amateurvereine aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland scheint stärker denn je besetzt zu sein.

Gabel skizziert in Kurzform die Lage dieser Liga: „Regionalliga-Absteiger Kerpen Illingen verfügt trotz der Abgänge seiner beiden Top-Leute nach Wallertheim über ein Topteam. Neuling TTF Frankenthal hat sich unter anderem mit dem peruanischen Nationalspieler Diego Rodriguez verstärkt und dürfte auf jeden Fall zu beachten sein. Aufsteiger Klein-Winternheim ist ohne Verlustpunkt in die Oberliga zurückgekehrt und bietet vorne den langjährigen Grenzauer Chen Zhibin auf. Die Limbacher haben sich mit Schüler-Nationalspieler Mathias Hübgen und dem zweitligaerfahrenen Daniel Pätzold erneut verstärkt, der TuS Weitefeld-Langenbach macht Ernst und setzt mit dem früheren Wirgeser Mattes Häusler erstmals auf einen Legionär. Titelkandidat Nummer eins ist für mich der amtierende Meister TSV Wackernheim, in dessen Reigen nach wie vor der iranische Nationalspieler Amin Miralmasi steht, der VfR Simmern hat sich mit dem Wirgeser Tobias Braun ebenfalls einen Westerwälder Jungen geangelt.“

Am Sonntag in der Höhle des Löwen

Den beiden saarländischen Vertretern DJK Heusweiler und TTC Oberwürzbach prophezeit Gabel als ausgewiesener Kenner der Szene jeweils eine schwierige Runde. In Heusweiler beginnt am Samstagnachmittag auch die Punktejagd für den TV 1860. Dort wird dann Youngster David Böhm zum Einsatz kommen. Wesentlich schwieriger sein wird am Sonntag gegen Mittag die Aufgabe in Wackernheim. „Sie haben in der Vorsaison nicht von ungefähr kein Heimspiel verloren. Wir müssen also in der Höhle des Löwen antreten und wollen es dort mit Christian Schanne unbedingt wissen“, erwartet Erwin Gabel im Rheinhessischen einen offenen Kampf auf Biegen und Brechen, bei dem gleich für das Team um die beiden Routiniers Michal Vavra und Zsolt-Georg Böhm die Weichen gestellt werden.

Von unserem Redakteur Stefan Nink

r5 buz gabel/vavra_k

Weiter so: Wenn Erwin Gabel in der Box des TV 1860 Nassau sitzt, dann fühlt sich der tschechische Routinier Michal Vavra sicher und läuft zumeist zur Hochform auf. Darauf setzen die Nassauer auch in der kommenden Oberliga-Runde.

Foto: Andreas Hergenhahn

Oberliga Südwest: Termine des TV 1860 Nassau

Sa., 15. September, 16 Uhr: DJK Heusweiler - Nassau

So., 16. September, 16 Uhr: TSV Wackernheim - Nassau

So., 21. Oktober, 11 Uhr: VfR Simmern - Nassau

Sa., 27. Oktober, 18 Uhr: Nassau - TuS Weitefeld-Langenbach

So., 28. Oktober, 16 Uhr: TTC Kerpen Illingen - Nassau

Sa., 17. November, 18 Uhr: Nassau - TV Limbach

So., 18. November, 14 Uhr: Nassau - TTC Oberwürzbach

Sa., 8. Dezember, 19 Uhr: RSV Klein-Winternheim - Nassau

So., 9. Dezember, 13 Uhr: Nassau - TTF Frankenthal

Tischtennis (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker