40.000
Aus unserem Archiv
Nassau

TV 1860 Nassau kommt im Derby nicht über ein 8:8 hinaus

Der TV 1860 Nassau hat sich in der Tischtennis-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar im Duell der langjährigen rheinländischen Rivalen gegen den VfR Simmern beim mageren 8:8 mit einer Punkteteilung begnügen und im Kampf um einen der vorderen Plätze Federn lassen müssen. Drei Minuspunkte beträgt nun der Rückstand der Lahnstädter auf das Spitzenduo TSG Kaiserslautern II und TV Wallertheim.

Obwohl seine Mannschaft gegen die mit knapp negativem Punktverhältnis an die Lahn gekommenen Hunsrücker einen vermeintlich sicheren 8:4-Vorsprung noch aus der Hand gegeben hatte, haderte TVN-Macher Erwin Gabel nicht. „Ich hatte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr damit gerechnet, dass wir noch einen Punkt abgeben. Mit der Leistung unserer Mannschaft kann ich aber dennoch zufrieden sein. Alle Spieler haben versucht, den Ausfall von Petr Novotny auszugleichen. Christian Schanne hat heute sein bestes Tischtennis gespielt, was die Siege gegen Markus Streicher und Colin Heow beweisen“, so Gabel.

Nach den Doppeln lag der gastgebende frühere Zweitligist mit 2:1 vorne, wobei sich Tobias Werschkun und Markus Beckmann auf Nassauer Seite geschlagen geben mussten. Nachdem Michal Vavra, Georg Böhm und Christian Schanne ihre Spiele gewonnen hatten, stand es bereits 5:1 für die 1860 er, nach erneuten Siegen von Vavra, Böhm und Schanne schien beim besagten 8:4 die Vorentscheidung zugunsten des Tabellendritten gefallen zu sein.

Der ins mittlere Paarkreuz aufgerückte Ex-Wirgeser Tobias Werschkun wirkte sichtlich nervös. David Böhm und auch Markus Beckmann unterlagen ihren Gegenübern. Auch seine zweiten Einzel musste dieses Trio abgeben, sodass das Schlussdoppel die Entscheidung brachte. Michal Vavra und Christian Schanne spielten zwar gewohnt sicher, mussten sich aber ihren Simmerner Kontrahenten Kevin Eckmann und dem wie entfesselt auftretenden Kamil Matejka, der beim TTC Grenzau regelmäßig mittrainiert, geschlagen geben. Matejka war bis in die Haarspitzern motiviert und wollte nach seinen beiden Einzelniederlagen und der Niederlage im Eingangsdoppel nicht noch einmal den Kürzeren ziehen, was dem Polen dann auch gelang. Stefan Nink

TV 1860 Nassau – VfR Simmern 8:8: Michal Vavra / Christian Schanne – Colin Heow / Moritz Weinand 3:1 (7:11, 11:6, 11:3, 11:3); Zsolt-Georg Böhm / David Böhm – Kevin Eckmann / Kamil Matejka 3:0 (11:4, 11:7, 11:3); Tobias Werschkun / Markus Beckmann – Markus Streicher / Lucas Senscheid 2:3 (6:11, 11:3, 11:7, 3:11, 8:11); Vavra – Matejka 3:0 (11:9, 11:7, 11:7); Z.-G. Böhm – Eckmann 3:0 (11:5, 12:10, 12:10); Schanne – Streicher 3:1 (9:11, 11:6, 11:8, 11:9); Werschkun – Heow 0:3 (8:11, 10:12, 3:11); D. Böhm – Senscheid 1:3 (11:9, 3:11, 9:11, 7:11); Beckmann – Weinand 1:3 (11:7, 4:11, 11:13, 6:11); Vavra – Eckmann 3:0 (13:11, 11:4, 11:7); Z.-G. Böhm – Matejka 3:1 (11:6, 8:11, 11:2, 11:8); Schanne – Heow 3:0 (11:7, 11:8, 13:11); Werschkun – Streicher 1:3 (11:6, 6:11, 8:11, 8:11); D. Böhm – Weinand 1:3 (11:6, 4:11, 10:12, 7:11); Beckmann – Senscheid 1:3 (6:11, 10:12, 11:7, 8:11).

Tischtennis (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach