40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Nahe
  • » Wenn aus Freundinnen Gegnerinnen werden
  • Aus unserem Archiv
    Bingen

    Wenn aus Freundinnen Gegnerinnen werden

    Da hat der Zufall wieder einmal glänzend Regie geführt: Nur eine Woche nach ihrem überraschenden Titelgewinn bei den deutschen Meisterschaften in Bielefeld treffen die beiden Doppelpartnerinnen Wan Yuan und Chantal Mantz in der Tischtennis-Bundesliga als Gegnerinnen auf einander. Am Ostersonntag, 14.30 Uhr, empfängt die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim mit Wan Yuan den TSV Schwabhausen, das Team von Mantz. Vor dem ersten Aufschlag lässt es sich der Binger Verein nicht nehmen, die beiden Gold-Mädels mit einem Blumengebinde zu ehren. Ein dritter Strauß liegt für Dana Cechova bereit, die ebenfalls vor Wochenfrist Tschechische Meisterin geworden ist.

    Wenn es dann um Punkte geht, ist die TTG klarer Favorit. Schon das Hinspiel gewannen die Binger Frauen mit 6:1. Lediglich Hana Matelova hatte ihr Einzel gegen Yang Ting abgegeben. "Für Hana wird es wieder schwer", prophezeit Joachim Lautebach, "auch wenn sie zuletzt starke Leistungen gezeigt hat." Matelova hatte die tschechischen Meisterschaften ausgelassen, um ihre Ellenbogenprobleme auszukurieren. Sie hat bereits signalisiert, dass sie ohne Einschränkung einsatzbereit ist. Mit unliebsamen Überraschungen rechnet der TTG-Vorsitzende ansonsten nicht. "Wir müssen schauen, dass wir das Spiel für uns entscheiden", sagt Lautebach. "Von der Papierform ist das auch möglich". Wan Yuan und Mantz werden sich im Einzel nicht gegenüber stehen. Die TTG-Spielerin tritt im hinteren, ihre DM-Doppelpartnerin im vorderen Paarkreuz an. Für das Binger Team geht es darum, sich eine Woche vor dem Spiel gegen TuSEM Essen, in dem die Vorentscheidung um Platz drei fällt, die bestmögliche Ausgangssituation zu schaffen. Es wird für längere Zeit das letzte Spiel der TTG gegen das Team aus Schwabhausen sein. Der TSV zieht sich in die Zweite Bundesliga zurück. ga

    Tischtennis (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach