40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Verbandsoberliga: TuS Kirn tritt beim TSV Wackernheim II an

Bei Mitaufsteiger TSV Wackernheim II wollen die Tischtennisspieler des TTC Kirn am Sonntag, 10 Uhr, zum Rückrunden-Auftakt in der Verbandsoberliga ihren dritten Platz verteidigen. Auch die Gastgeber haben sich in der Klasse schon etabliert und sind mit nur einem Punkt weniger der untere Tabellennachbar der Kirner. Im Hinspiel hatte sich der TTC in einer umkämpften Partie 9:6 durchgesetzt. „Ich erwarte erneut ein sehr knappes Spiel“, sagt der Kirner Spielführer Michael Adam. „Beide Mannschaften sind sehr ausgeglichen besetzt.“

In Kirn traten beide Teams nicht in Bestbesetzung an. Bei den Gastgebern fehlte Adam, die Wackernheimer hatten auf Routinier Volker Stippich, ihre Nummer zwei, verzichten müssen. Stippich wird auch am Sonntag nicht mit dabei sein. Der ehemalige Bundesliga-Spieler ist in das Oberliga-Team des TSV aufgerückt. Für ihn ist Jan Meierhöfer nach unten gekommen. Der hatte wegen eines Auslandsaufenthalts kein Spiel in der ersten Mannschaft bestritten. Sollte er zurück sein, wird er zumindest für Steven Poensgen ein harter Brocken. Bei den Kirnern gab es nur Verschiebungen innerhalb der Mannschaft. Johnas Henrich ist vom hinteren ins mittlere Paarkreuz aufgestiegen, für ihn ging Adam zurück. Das hat Auswirkung auf die Doppel. „Wir reißen keine Kombination auseinander, aber die Reihenfolge ändert sich“, erläutert der Spielführer. „Mal sehen, ob ich mit Johnas als Doppel drei genauso erfolgreich bin wie Mauter/Werle.“ Davon wird auch abhängen, ob die Kirner ihren Erfolg wiederholen können. ga

Tischtennis (EL)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker