40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Nahe
  • » Flühr hofft auf viele Zuschauer bei Tischtennis-DM
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Flühr hofft auf viele Zuschauer bei Tischtennis-DM

    Die Bad Kreuznacher Jakob-Kiefer-Halle ist am Freitag und Samstag Austragungsort der deutschen Tischtennis-Meisterschaften für stehend Behinderte. Bereits zum vierten Mal nach 2005, 2008 und 2012 fungieren die Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach als Ausrichter von Tischtennis-Titelkämpfen der Behindertensportler.

    Rund 120 Spieler werden an den beiden Tagen in Bad Kreuznach erwartet. Es geht in unterschiedlichen Schadens- und Altersklassen um die Titel im Einzel, Doppel und Mixed. Paralympic-Sieger, Welt- und Europameister sowie zahlreiche deutsche Titelträger werden an der Nahe aufschlagen. Die bekanntesten Namen in der Teilnehmerliste sind Jochen Wollmert von Borussia Düsseldorf und Thorsten Schwinn vom BSV Walldorf. Er belegt derzeit in der Weltrangliste den 13. Rang. Die frühere Nummer vier der Welt peilt ihren zweiten Start bei Paralympics 2020 in Tokio an. In London 2012 war Schwinn auf Platz vier gelandet. Aus Rheinland-Pfalz werden Ingrid Nold und Friedhelm Haas an den Start gehen.

    Am Freitag beginnen die Doppel- und Mixedwettbewerbe um 13 Uhr. Die Finals dürften gegen 20 Uhr beendet sein. Der Samstag ist der Tag der Einzelwettbewerbe. Um 9 Uhr geht es los, gegen 17 Uhr wird der letzte Meister ermittelt sein. Da in vermutlich 27 Wettkampf- und Altersklassen gespielt wird, sind die Halbfinals und Endspiele über den gesamten Tag verteilt. Das erhöht die Spannung und Attraktivität für die Zuschauer.

    Wie bei Tischtennis-Großereignissen in Bad Kreuznach mittlerweile Tradition, werden hochrangige Schiedsrichter die Partien leiten. 22 international und national geprüfte Unparteiische aus Deutschland und den Niederlanden sind dem Ruf von Karl-Josef Flühr gefolgt. Der Organisator der DM hat seit vielen Jahren einen sehr guten Draht zu den Schiedsrichtern, zumal er ja selbst international in diesem Metier unterwegs ist. Doch auch das DRK Bad Kreuznach und 30 Helfer der Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach werden versuchen, den Sportlern den Aufenthalt in Bad Kreuznach so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu gehört auch ein großer Turnierabschluss am Samstagabend in der Theodor-Fliedner-Halle. In das Programm wurden Showelemente und die Siegerehrung der deutschen Meisterschaft integriert.

    Zuvor geht es aber erst einmal an den Tischen in der Jakob-Kifer-Halle zur Sache. „Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Zuschauer an den beiden Tagen den Weg in die Halle finden. Kommen, sehen und staunen, welche famose Leistungen die Spieler am Tisch zeigen“, sagt Flühr, der betont, dass der Behindertensport sehr zuschauerfreundlich ist: „Selbstverständlich stehen alle Aktiven gerne für ein Gespräch und Fotos zur Verfügung.“ Der Eintritt ist übrigens frei. Olaf Paare

    Tischtennis (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach