40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Nahe
  • » Erster Sieg für Kirner
  • Aus unserem Archiv
    Mülheim-Kärlich

    Erster Sieg für Kirner

    Es geht doch: Der TTC Kirn hat seinen ersten Sieg in der Tischtennis-Verbandsoberliga eingefahren. Der Aufsteiger von der Nahe gewann beim TTC Mülheim/Urmitz mit 9:3.

    Der Sieg war so klar, wie er sich anhört. Die Partie war nach gut zwei Stunden beendet, keinen einzigen Erfolg fuhren die Kirner im fünften Durchgang ein, dafür feierten sie mehrere klare Siege. Der Kirner Sprecher Michael Adam sagte: „Es haben alle ihr Potenzial ausgeschöpft und eine ganz starke Leistung gezeigt, bis auf eine Ausnahme.“ Damit meinte Adam sich selbst, da er beide Einzel abgeben musste. Einen glänzenden Eindruck hinterließ vor allem das mittlere Paarkreuz mit Eugen Mauter und Michael Werle, die ihre sämtlichen Einzel gewannen. Mauter gelang es damit, sich für seinen enttäuschenden Saisonstart zu rehabilitieren. Mauter und Werle schafften es zudem, im Auftaktdoppel die beiden Spitzenspieler der Mülheim-Kärlicher zu bezwingen. Das war ihnen auch im ersten Saisonspiel schon geglückt. „Die beiden harmonieren sehr gut, ihre Spielsysteme passen exzellent zusammen“, analysierte Adam und ergänzte: „Dabei haben die beiden, seit ich im Verein bin, noch nie zusammengespielt. Und das sind jetzt immerhin schon 15 Jahre. Aber derzeit klappt das perfekt.“

    In den Einzeln überzeugte aber auch der Rest. Ersatzmann Karl Gromowski, der den verletzten Steven Poensgen vertrat, verbuchte ebenso einen Erfolg wie Johnas Henrich. Und der Kirner Spitzenspieler Szymon Kulczycki machte dreimal kurzen Prozess – zweimal im Einzel und einmal im Doppel gemeinsam mit Adam. Und somit hatte auch der Kapitän sein Scherflein zum Premierensieg der Kirner in der neuen Spielklasse beigetragen. olp

    Tischtennis (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach