40.000
Aus unserem Archiv
Altenkirchen

AK ladies open: Lokalmatadorin Romy Kölzer erhält Wild-Card fürs Hauptfeld

Die lokale Komponente darf auch in diesem Jahr nicht fehlen bei den „AK ladies open“: Die Betzdorferin Romy Kölzer hat eine von vier Hauptfeld-Wild-Cards für das Frauentennis-Weltranglistenturnier auf der Altenkirchener Glockenspitze erhalten. Kölzers Weltranglistenplatz 510 hätte für eine Teilnahme an der Qualifikation gereicht, aber durch das „Sonderstartrecht“, das ihr Turnierdirektor Razvan Mihai einräumte, bleibt der 26-Jährigen der harte Gang durch die am Samstag beginnende, drei Runden umfassende Vorausscheidung erspart.

Die Betzdorferin Romy Kölzer darf wie schon 2017 im Hauptfeld der „AK ladies open“ mitmischen.  Foto: AK ladies open
Die Betzdorferin Romy Kölzer darf wie schon 2017 im Hauptfeld der „AK ladies open“ mitmischen.
Foto: AK ladies open

Kölzer wird. je nach Ergebnis der Auslosung und Ansetzung – am Dienstag oder Mittwoch zu ihrem Erstrundenmatch im SRS-Sportpark auf dem Platz stehen. Dort, wo sie es im vergangenen Jahr in die Runde der letzten 16 geschafft hatte und sich nach starker Leistung der englischen Mitfavoritin Tara Moore in drei umkämpften Durchgängen geschlagen geben musste.

Neben Lokalmatadorin Kölzer darf sich mit Lena Rüffer ein 19-jähriges deutsches Talent über eine Wild-Card freuen. Die gebürtige Berlinerin gewann gemeinsam mit Yannick Maden im Dezember die deutsche Meisterschaft im Mixed. „Wenn sie noch etwas an Selbstvertrauen gewinnt und in manchen Situationen cooler wird, dann traue ich ihr einen erfolgreichen Weg zu“, sagt Bundestrainerin Barbara Rittner über die frischgebackene Abiturientin, die momentan noch beim 15.000-Dollar-Turnier in Bergamo im Einsatz ist.

Im Oktober 2012 schon auf Rang 29 der Weltrangliste platziert, bei den Juniorinnen einst die Nummer eins, 21 Einzelteilnahmen an Grand-Slam-Turnieren – diese Empfehlungen bringt Urszula Radwanska mit in den Westerwald. Die Polin erhielt Wild-Card Nummer drei und wird nicht zuletzt aufgrund ihrer großen Erfahrung im Laufe der Turnierwoche zu beachten sein. Wer das Wild-Card-Quartett komplettiert, wird in den kommenden Tagen festgelegt.

Bei den freien Plätzen für die Qualifikation kommt neben Anna Klasen die Zukunft des deutschen Tennis zum Zuge: Emilia Feodorovici (15), Dana Heimen (14), Sarah Nikocevic (17), Lara Schmidt (18) und Chantal Sauvant (15) heißen die berücksichtigten Talente. Feodorovici, die für den HTC Bad Neuenahr spielt, gewann erst Anfang Februar die Hallen-Rheinlandmeisterschaft. Jetzt darf sie sich mit der internationalen Konkurrenz messen. Mit Lara Schmidt gibt die Erste der deutschen U 18-Abschlussrangliste von 2017 und Vize-Europameisterin im Doppel ihre Visitenkarte ab.

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf im Internet unter www. ak-ladies-open.de

Tennis (H)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker