40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tennis
  • » Nahe
  • » Weniger Spielstress für Langenlonsheimer
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    Weniger Spielstress für Langenlonsheimer

    Am Montag steigt nun auch die letzte höherklassige Tennismannschaft aus dem Kreis Bad Kreuznach in die Medenrunde ein. Die Männer 70 des TC RW Langenlonsheim starten mit einem Heimspiel. Um 11 Uhr ist der TC BW Maxdorf zu Gast.

    "Wir streben an, in der Klasse zu bleiben", sagt Dieter Schlaadt, der Spielführer der Langenlonsheimer. Die Verbandsliga wurde in dieser Saison in zwei Gruppen geteilt, sodass die Rot-Weißen nur vier Spiele und weniger Stress haben. "Das ist besser als im vergangenen Jahr. Sieben Partien waren zu viel", sagt Schlaadt. Doch so kommt jedem Spiel eine größere Bedeutung zu. Die Langenlonsheimer müssen in diesem Jahr erstmals auf Leistungsträger Karl Dörr verzichten, der seine Karriere beendet hat. Schlaadt besetzt die Spitzenposition und plant zudem mit Manfred Wolfram, Günter Fuchs, Peter Neumann und Siegfried Wenz.

    Am Montag müssen auch die Oberliga-Frauen 60 des TC RW Langenlonsheim ran. Um 12 Uhr gastieren sie bei der SG Druidenstein/Kirchen. Beide Teams haben ihr Auftaktspiel verloren und stehen deshalb bereits unter Zugzwang.

    Die Verbandsliga-Männer des VfL Bad Kreuznach warten weiter auf den ersten Matchpunkt. Zu Gast im Salinental ist am Sonntag um 10 Uhr Lokalrivale TC Boehringer Ingelheim. Vielleicht verlässt ja einer der VfL-Spieler den Court als Sieger. Die Männer 30 des VfL treten zur gleichen Zeit beim Tabellennachbarn, dem Sportpark Windhagen an. Im Kampf um den Klassenverbleib könnte das eine vorentscheidende Partie sein.

    Die Frauen 50 des VfL Rüdesheim sind in der Verbandsliga Tabellenführer. Allerdings liegen alle Teams noch eng beisammen. Am Samstag um 13.30 Uhr schlägt der TC Boehringer Ingelheim bei den Rüdesheimerinnen auf. Mit einem Sieg könnte er den VfL an der Spitze ablösen. Erstmals zu Hause spielen am Sonntag (14 Uhr) die Männer 60 des TC Hackenheim. Sie begrüßen den TC Beindersheim. olp

    Tennis (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker