40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

TVR sucht den Nachfolger von Benjamin Hassan

Jetzt ist der Weg frei für andere Kandidaten: Nach der Absage von Benjamin Hassan wird es einen neuen Titelträger bei der Tennis-Rheinlandmeisterschaft geben. Die Wettbewerbe in Koblenz beginnen am heutigen Freitag und enden am Pfingstmontag mit den Finalspielen. Und auch bei den Frauen wird es keine Titelverteidigung geben, denn Vorjahressiegerin Villa Daniella Wagenknecht vom TC Oberwerth tritt zwar bei der Rheinlandmeisterschaft an, allerdings bei den Damen 30, wo sie an Nummer eins gesetzt ist.

Im vergangenen Jahr trumpfte Villa Daniella Wagenknecht vom TC Oberwerth mit ihrem Sieg bei der Tennis-Rheinlandmeisterschaft auf, diesmal ist sie bei den Damen 30 am Start. Benjamin Hassan, Titelverteidiger in der Männerklasse, musste seine Teilnahme absagen. Foto: Wolfgang Heil
Im vergangenen Jahr trumpfte Villa Daniella Wagenknecht vom TC Oberwerth mit ihrem Sieg bei der Tennis-Rheinlandmeisterschaft auf, diesmal ist sie bei den Damen 30 am Start. Benjamin Hassan, Titelverteidiger in der Männerklasse, musste seine Teilnahme absagen.
Foto: Wolfgang Heil

„Der Zeitplan der Verbandsspiele ist wegen der frühen Sommerferien sehr eng gedrängt“, sagt Lothar Markus, Geschäftsführer des Tennisverbandes Rheinland (TVR). „Der eine oder andere Akteur, für den Pfingsten das erste freie Wochenende nach bis zu fünf Medenspielen innerhalb von drei Wochen bietet, nimmt eine Tennispause – auch aus Rücksicht auf die Familie“. Sicher einer der Gründe für die leicht rückläufigen Anmeldungen zu der Rheinlandmeisterschaft an Pfingsten, wenn 152 Spielerinnen und Spieler ab Freitag in 13 Konkurrenzen um Titel, Pokale und Preisgeld kämpfen werden. Der Rückgang betrifft alle Bezirke des Landesverbandes. Beim TVR vermutet man aber neben der „vollen Saison“ noch einen weiteren Grund für das kleinere Teilnehmerfeld: Die Wettspielordnung des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz sieht bei Spielausfällen in Verbands- und Oberliga eine Neuansetzung „für den nächsten freien Tag“ vor, wie Geschäftsführer Markus mitteilt. Und da am vergangenen Sonntag zahlreiche Begegnungen dem Dauerregen zum Opfer fielen, muss an Pfingsten nachgeholt werden.

Bei Titelverteidiger und Publikumsliebling Benjamin Hassan vom TC Neuwied erklärt sich die Absage jedoch nicht durch Wetterkapriolen, sondern ist Resultat eines zuletzt erfolgreichen Auftrittes in der Challenger Tour. Der libanesische Davis-Cup-Spieler Hassan, derzeit Nummer 441 der ATP-Weltrangliste, spielte beim Neckar Cup (85.000 Dollar) in Heilbronn im Hauptfeld groß auf, anschließend will er an den Pfingsttagen in Mittelengland die Loughborough Trophy bestreiten. „Daran scheiterte auch die Idee eines Schaukampfes, die wir kurzzeitig diskutiert haben“, sagt TVR-Geschäftsführer Markus.

So ist bei den Männern der Weg zum Rheinlandtitel frei für den Nachwuchs, gesetzt sind an Position eins Raphael Weiler (TC Mülheim-Kärlich), Nummer 406 der DTB-Rangliste, gefolgt von Yannick Floer (TC BW Bad Ems/468) als Nummer zwei der Setzliste.

Bei den Frauen ist Titelverteidigerin Wagenknecht zwar dabei, aber in einer anderen Klasse. So spielen unter anderem Fabienne Schmidt (HTC Bad Neuenahr), in der nationalen Rangliste auf Platz 328, als Nummer eins der Setzliste und die Koblenzerin Isabel Herbster (TC Oberwerth/332)) an zwei um den Rheinlandtitel.

Ein gutes Feld kommt in der A-Klasse Herren (LK 7 – 15) zusammen, die Herren 50, 65 und 75 sowie die Damen 40 und 60 mussten gestrichen werden. Die Finalspiele sind für Pfingstmontag (von 11 Uhr an) auf den Anlagen des TVR-Landesleistungszentrums und des VfR Eintracht auf der Koblenzer Karthause angesetzt und werden wie immer zahlreiche Tennisfreunde anlocken. „Wir hatten in den letzten Jahren immer einen Besucherschnitt von 2000“, betont TVR-Geschäftsführer Markus nicht ohne Stolz und zitiert Fachmann Heiko Hampl: „So viele Zuschauer gibt es nirgendwo bei Bezirksmeisterschaften“, so der Turnierdirektor der Koblenz Open.

Tennis (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker