40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Hunsrück
  • » Halbmarathon: Erster Paar-Erfolg der Historie
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    Halbmarathon: Erster Paar-Erfolg der Historie

    Normalerweise wartet der erste Mann im Ziel nicht unbedingt auf die erste Frau. Beim Hunsrück-Halbmarathon gestern war das anders. Karl Hempel freute sich auf seine ruhige Art über die neue persönliche Bestzeit von 1:15:25 Stunden, hatte aber immer den Zieleinlauf im Blick. Er musste nicht allzu lange auf seine Freundin Anna Herzberg warten. Nach 1:23:05 Stunden war die ehemalige Siegerin des Helsinki-Marathons ebenfalls auf dem Schlossplatz von Simmern. Die in Frankfurt lebenden Läufer feierten damit den ersten Paar-Sieg in der Geschichte des Rennens.

    Foto: Holger Teusch, U

    „Marco Diehl hat uns vor ein paar Wochen vom Hunsrück-Marathon erzählt und von der schönen Strecke“, berichtet Hempel, wie sie auf den Wettbewerb zwischen Kastellaun und Simmern aufmerksam wurden.

    Foto: Holger Teusch, U

    „Das ist ein super-schneller Lauf“, freute sich Hempel. Zu Beginn machte eine Gruppe Tempo. Das war Lokalmatador Christian Rötsch zu flott. „Auf den ersten sechs Kilometern kann man sich hier das Rennen nur kaputtlaufen“, sagt der Läufer der LLG Hunsrück, der sich zu Beginn zurückhielt und erst nach 15 Kilometern den zweiten Platz übernahm. „Die Leute vor mir habe ich immer gesehen“, erklärte Rötsch. Nur Sieger Hempel war eine Klasse für sich.

    In 1:16:57 Stunden feierte Rötsch damit den zweiten zweiten Platz innerhalb von 24 Stunden. Am Tag zuvor war er mit seinen Vereinskameraden Dirk Müller und Marco Brausch in Zella-Mehlis deutscher Vizemeister in der Altersklasse M35 mit der 3 x 1000-Meter-Staffel in 9:01,62 Minuten geworden. „Nach dem Rennen gestern war die Halbmarathonzeit super“, sagte Rötsch. Um seine Beine nach der schnellen Mittelstrecke wieder locker zu bekommen, machte der 39-Jährige nahm der Rückkehr aus Thüringen am Samstagabend extra ein Eisbad. Das brachte den Erfolg.

    Den dritten Platz belegte bei seinem Halbmarathon-Debüt der 23-jährige Lukas Polz von den LF Naheland Bad Kreuznach in 1:18:01 Stunden. Bei den Frauen lief die zweitplatzierte Sabine Schmitt aus dem rheinhessischen Udenheim in 1:24:54 Stunden ebenso wie Vorjahresgewinnerin Karin Schank aus Luxemburg (1:25:33) trotz der während des Halbmarathons steigenden Temperaturen deutlich unter 1:30 Stunden. teu

    Leichtathletik (JD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach