40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Maja Höber wird im Sprint DM-Dritte

Bei den ersten deutschen Jugend-U 16-Meisterschaften in Köln maßen sich auch Sportler der LG Westerwald an zwei Tagen mit den besten Nachwuchs-Leichtathleten aus dem gesamten Bundesgebiet. Die gute Nachricht: Maja Höber (TuS Montabaur) sprintete im Trikot der LG Westerwald nach 12,32 Sekunden im 100-Meter-Lauf auf Rang drei, und das war Bronze bei deutschen Titelkämpfen. Bis zu diesem Erfolg war es allerdings ein weiter Weg, denn zunächst mussten 39 Sprinterinnen Vorläufe bestreiten, um die 16 Zeitschnellsten zu ermitteln, die den Weg ins Finale schafften. Maja Höber gewann mit 12,33 Sekunden den zweiten Vorlauf und hatte das Finale erreicht, das in zwei Zeitläufen entschieden wurde. Zu ihrem Erfolg sagte Maja Höber: " Da ich bisher eine gute Saison hatte, habe ich auch in Köln auf eine schnelle Zeit gehofft. Allerdings war ich die äußeren Umständen bei den Titelkämpfen nicht gewohnt, ich war zu aufgeregt und konnte daher nicht wie gewohnt laufen." Als kleines Trostpflaster bleibt, Maja Höber ist weiterhin mit ihrer Zeit von 12,01 Sekunden an der Spitze im Rheinland.

Maja Höber blieb zwar in Köln hinter ihrer Bestzeit zurück, doch sprintete die Niederelberterin bei der U 16-DM auf Rang drei.  Foto: Wolfgang Birkenstock
Maja Höber blieb zwar in Köln hinter ihrer Bestzeit zurück, doch sprintete die Niederelberterin bei der U 16-DM auf Rang drei.
Foto: Wolfgang Birkenstock

Auch die 4 x 100-Meter-Staffel der LG Westerwald musste am ersten Tag zu den Vorläufen antreten. In der Besetzung Lina Reutelsterz, Laura Kaiser, Paulina Schwickert und Maja Höber qualifizierte sich die Staffel als Dritte in ihrem Vorlauf mit 50,56 Sekunden für die Endläufe am Sonntag. Mit 50,41 Sekunden gab es dann bei der Finalteilnahme Rang zehn in 50,41 Sekunden für das Quartett aus Montabaur und Selters.

Selena Wehler (TV Rennerod) im Trikot der LG Westerwald konnte ihre bisherige Bestleistung im Hochsprung von 1,70 Meter nicht abrufen. Gleich dreimal scheiterte sie an der Höhe von 1,65 Meter, und so blieb in der Endabrechnung mit 1,61 Meter Rang neun bei den Titelkämpfen. Unter den 39 Sprintern über 100 Meter der M 15 scheiterte Lorenz Lichtenthäler (LG Westerwald) als Fünfter im ersten Vorlauf mit 11,83 Sekunden. kt

Leichtathletik (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach