40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Westerwald
  • » Im Wäller Lauf-Cup geht es am 3. September in Wallmerod weiter
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Im Wäller Lauf-Cup geht es am 3. September in Wallmerod weiter

    Nach dem siebten Wertungslauf in Montabaur-Ettersdorf – gibt es im „Wäller Lauf-Cup“ zunächst eine kleine Sommerpause. Weiter geht es mit dem Wertungslauf Nummer acht am Sonntag, 3. September, beim 27. Bahnhofslauf des TuS Wallmerod. Die Laufstrecke ist auf dem Rad- und Wanderweg zwischen Wallmerod und Westerburg. Start und Ziel ist am alten Bahnhof in Wallmerod. Die ausgeschriebenen Laufstrecken umfassen Wettbewerbe vom Bambini-Lauf über 400 m, 800 m, 1600 m über 5000 m (Jedermannlauf und Walking), 10 000 Meter – dem Wertungslauf – bis hin zum Lauf über die Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometer.

    Meldungen: online unter: www.tus-wallmerod.de oder über Nachmeldungen am Veranstaltungstag. Auskünfte zur Veranstaltung gibt es bei Otmar Krekel, Telefon: 06435/8099. Der Leichtathletikkreis Westerwald verbindet die Wallmeroder Veranstaltung mit den Kreismeisterschaften über 1600 Meter (M/W U 14 bis U 16), über 5 km und 10 km für Jugend, Frauen und Männer und Seniorenwertung.

    In der Gesamtwertung des „Wäller Lauf-Cups“ führt bei den Frauen mit 241 Punkten und sechs Teilnahmen die W 60-Läuferin Heike Bruchof (Schillerschule Lahnstein). Es folgen die vereinslose Janet Egenolf-Michels (W 45) mit 228 Zählern vor Rita Poggemann (Münz Lauftreff Westerwald) mit 209 Punkten. Bei den Männern scheinen die vorderen Plätze vergeben. Es führt der Niederländer Thierry van Riesen (TuS Horhausen) mit 341 Punkten in der Männerklasse mit sieben Starts und vier Siegen. Ebenfalls siebenmal am Start war Benjamin Gros (Running Team Bad Ems), in seiner Altersklasse M 35 sammelte er 331 Zähler. Dritter ist Kevin Wolf (Triathlon Mülheim-Kärlich) mit 266 Punkten. Klaus Wissgott

    Leichtathletik (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker