40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Westerwald
  • » Gewässerter Westerwaldsteig wird zur Herausforderung
  • Aus unserem Archiv
    Stahlhofen am Wiesensee

    Gewässerter Westerwaldsteig wird zur Herausforderung

    Stahlhofen am Wiesensee. Seit sieben Jahren feiern die Läufer den 3. Oktober, den Tag der Deutschen Einheit, beim Westerwaldsteiglauf. Am Start waren diesmal 44 Läufer sowie drei Hunde. Der meist über Naturpfade führende Westerwaldsteig war in der Nacht vor dem Lauf und auch tagsüber während des Rennens ordentlich „gewässert“ worden – es regnete ohne Unterlass. Dementsprechend fanden die Ausdauersportler auf der Halbmarathondistanz einen gut aufgeweichten, an vielen Stellen glitschigen Untergrund vor. Die Starter nahmen die Herausforderung an und bewältigten das Rennen in teilweise starken Zeiten. Gleichzeitig angesetzt war der 10-Kilometer-Volkslaufes auf Westerwaldsteig und dem Wanderweg rund um den Wiesensee. Auch auf diesem Weg gab es Stellen, die zur echten Herausforderung wurden. Alle Teilnehmer kamen nach den Strapazen wohlbehalten wieder durch den Zieleinlaufbogen.

    Halbmarathon

    M 20: 1. Pascal Frano (RainbowRunner Frankfurt) 2:19:43 Stunden.

    M 30: 1. Sören Plag (LC Mengerskirchen) 1:30:58; 2. Benjamin Klöckner (Die Mannschaft) 1:52:44; 3. Christopher Heinz 1:54:19.

    M 35: 1. Thomas Sendker (SV Oberelbert) 1:27:00; 2. Patrick Brandenburger (Team Laufstil) 1:28:26; 3. Sebastian Klöckner (Löschgruppe Schönberg) 1:33:25.

    M 40: 1. Sascha Söhngen (VfL Wehbach) 1:34:00; 2. André Beisel (SG Neuhäusel) 1:42:21; 3. Mario Groß (LT Alpenrod-Nistertal) 1:50:19.

    M 45: 1. Alexander Ickenroth (SRL Triathlon Koblenz) 1:32:53; 2. Oliver Nink (Tierschutzverein Limburg-Weilburg) 1:47:00; 3. Klaus Weber 2:07:21.

    M 50: 1. Volker Seidel (TV Büschergrund) 1:57:25; 2. Olaf Giebeler (TV Büschergrund) 2:07:15; 3. Detlef Jurisch 2:09:11.

    M 55: 1. Horst Marzi (Team Glückspudel Samu) 1:56:17; 2. Ahmad Mubasha 2:06:41; 3. Michael Kirsten (Liederbach) 2:06:47.

    W 20: 1. Svenja Schneider (Irre Crew) 2:19:43; 2. Sissy Drehmann 2:34:25.

    W 30: 1. Kira Blankenbach (1:54:19).

    W 45: 1. Karin Löw (TV Büschergrund) 2:07:15; 2. Sabine Melchiori 2:17:13; 3. Claudia Franke (LT SV Westum) 2:19:38.

    10 Kilometer

    Männliche Jugend U 18: 1. Max Kleinert (MGS Meine-Gesundheit-Services) 43:14.

    M 20: 1. Jonas Winkel (TuS Deuz) 37:35; 2. Andreas Mertesacker (7G runergy Laufteam) 40:54; 3. Alexander Breit 48:33.

    M 30: 1. Matthias Müller (#läuft) 46:44; 2. Bastian Hering 55:06.

    M 35: 1. Markus Reuter (TV/DJK Hammelburg) 41:17; 2. Robin Schulte (#läuft) 45:41.

    M 40: 1. Germano Corazza (T-Rex Zoldo) 41:37; 2. Steffen Kandler (TV 1843 Dillenburg) 50:00; 3. Randy Püttmann (Team Erdinger Alkoholfrei) 53:03.

    M 45: 1. Jörn Schulte (#läuft) 46:25; 2. Oliver Hain (TM Dreisbach) 46:59; 3. Thorsten Roth (Optimum Hachenburg) 1:02:07.

    M 50: 1. Bernhard Schüßler (LC Mengerskirchen) 43:41; 2. Bernd Straßburger 1:18:59.

    M 55: 1. Ralf Schröder (LC Mengerskirchen) 48:52; 2. Dietmar Wolf (SV Gemünden) 1:05:50.

    M 65: 1. Ralf Bossert (BSG Westerwald Bank) 45:48; 2. Norbert Wüst (TuS Wallmerod) 58:12; 3. Hans-Jürgen Krampitz (Hachenburg) 58:59.

    M 75: 1. Werner Quirmbach 58:07.

    Weibliche Jugend U 20: 1. Lea Laufer 48:44.

    W 20: 1. Lisa Spornhauer 1:05:28; 2. Verena Seiffert 1:06:01.

    W 30: 1. Janine Philipp-Hering 55:06; 2. Melanie Geis 1:28:03.

    W 35: 1. Silvia Höhn 50:59; 2. Constanze Gesche 1:13:22

    W 40: 1. Silja Bäcker (Münz Lauftreff Westerwald) 46:48.

    W 45: 1. Sonja Söhngen (VfL Wehbach) 1:04:33; 2. Liane Heep 1:15:22.

    W 50: 1. Martina Diehl 1:18:59; 2. Carmen Schimitzek (Laufschule Westerwald) 1:28:03.

    W 55: 1. Susanne Bischof (Leo's Laufrunde) 1:04:26; 2. Annerose Graß (LT Niederzeuzheim) 1:28:03.

    Walking, M 50: 1. Martin Nöll (CVJM Siegen) 1:31:08; M 65: 1. Horst Ritter (VTV Freier Grund) 1:31:08.

    Leichtathletik (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach