40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hockey
  • » KHC erzielt erstmals vier Tore
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    KHC erzielt erstmals vier Tore

    Ohne einen Punktgewinn beendeten die Hockey-Frauen des Kreuznacher HC die Hallensaison in der Ersten Regionalliga. Zum Abschluss gab es mit einem 4:7 (2:4) gegen den Hanauer THC im zehnten Spiel die zehnte Niederlage.

    "Unsere Leistung gegen eines der besten Teams der Liga war gut. Vor allem spielerisch haben wir einiges gezeigt", freute sich Christian Winkler, der Trainer des KHC. Seine Zufriedenheit lässt sich auch im Vergleich mit dem Hinspiel-Ergebnis ablesen. Das Duell in Hanau hatten die Bad Kreuznacherinnen schließlich noch mit 2:9 verloren. Aus Winklers Sicht war vor allem die Offensivleistung erfreulich. "Vier Tore haben wir zuvor noch nie in dieser Saison erzielt", erklärte der Coach, der ergänzte: "Dabei hatten wir aufgrund von Erkrankungen einige Personalprobleme, aber das haben die Mädels gut hinbekommen."

    Der KHC startete sehr ordentlich. Die Führung der Gäste glich Laura Arend mit einer Strafecke aus (9.). Es folgte die vielleicht entscheidende Phase der Partie. Ein Doppelschlag bescherte den Hanauerinnen eine 3:1-Führung, in Minute 20 stand es sogar 4:1. "Danach waren die Gäste zu weit weg, um noch einmal in Punktenähe zu kommen, aber sind drangeblieben, haben weiter nach vorne gespielt", berichtete Winkler. Franziska Bauch (27.) besorgte den 2:4-Halbzeitstand. Kim Zimmermann (3:5, 34., Strafecke) und Sarah Benkstein (4:7, 50.) markierten die weiteren Treffer der Gastgeberinnen. In den ausstehenden zehn Minuten hatte der KHC sogar noch einige gefährliche Szenen produziert, um weiter zu verkürzen, doch die Bälle zischten jeweils am langen Pfosten vorbei. Winkler schaute auf das Positive: "Wir haben einige Ecken gezogen und dann auch mal zwei versenkt. Wir waren insgesamt effektiver als in vielen anderen Spielen." Der Coach stellte aber auch klar: "Der Sieg der Hanauerinnen ist natürlich verdient." olp

    Kreuznacher HC: Reiniger - Arend (1), Bauch (1), Zimmermann (1), Benkstein (1), Kern, Eberts, Kurpejovic, von Versen.

    Hockey Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker